Ab dem 1. Juli ist die Warnweste im Auto Pflicht

Polizei kann jetzt ein Bußgeld von 15 Euro verhängen

(lifePR) ( Berlin, )
Pünktlich zu den Sommerferien 2014 endet eine Übergangsregelung im Straßenverkehr: Demnach ist es ab dem 01. Juli 2014 für PKW-Fahrer auf deutschen Straßen verpflichtend, mindestens eine Warnweste mit sich zu führen! Die Regelung, die sich seit August 2013 in einer Übergangsphase befand, kann dementsprechend nun von der Polizei kontrolliert und bei Nichtbeachtung mit Bußgeldern bis zu 15 Euro belegt werden.

Deshalb ist es für Autofahrer ratsam, sich spätestens jetzt eine Warnweste (wichtig: muss der Norm EN ISO 20471:2013 entsprechen) zuzulegen. Diese sollte im Fahrgastraum mit sich geführt und bei Pannen unbedingt getragen werden, da ansonsten ein Bußgeld droht.

Frank Brüne,
Rechtsanwalt,
Fachanwalt für Verkehrsrecht
http://www.gks-rechtsanwaelte.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.