Donnerstag, 21. Juni 2018


Hohe Spritpreise beflügeln Nachfrage bei der ‚Bremer Offensive‘

Sparfüchse setzen auf Erdgas und bezahlen nur die Hälfte

Bremen, (lifePR) - Die Hoffnung auf sinkende Benzinpreise ist klein. Ostern und Pfingsten stehen erst noch an, dennoch war Superbenzin E10 mit 1,64 Euro je Liter im bundesweiten Durchschnitt am Montag so teuer wie noch nie. Diesel kostete nur wenig unter 1,54 Euro je Liter und lag nur noch um einen Cent unter seinem Höchststand. Elektromobile und Hybridautos liegen im Trend, sind in der Anschaffung jedoch sehr kostspielig. Wer Tankkosten sparen und der Umwelt etwas Gutes tun will, sollte daher lieber auf eine Alternative setzen, bei der Fahrzeug und Kraftstoff bezahlbar sind - wie zum Beispiel Erdgasautos. Diese sind angesichts der ständig steigenden Spritpreise jetzt so attraktiv wie nie zuvor. „Viele Lieferbetriebe, Fahrdienste oder auch Pendler fragen verstärkt bei uns nach und wollen beraten werden“, erklärt Frank Marquardt, Projektkoordinator bei der Kampagne ‚Bremer Offensive-Besser fahren mit Erdgas‘.

Erdgas gilt, unter anderem wegen der Beimischung von 10 Prozent Bio-Erdgas, als derzeit umweltverträglichste, verfügbare Alternative zu Benzin und Diesel. Bei der Kostenbilanz ist der alternative Treibstoff besonders günstig: ein Kilogramm kostet aktuell unter einem Euro, was einem Benzinpreis von 68 Cent entspricht. Je nach Fahrstil spart man bei den derzeit extrem hohen Spritpreisen gegenüber einem vergleichbaren Benziner mehr als 50 Prozent und gegenüber einem Dieselfahrzeug mehr als 30 Prozent. „Wenn man zum Beispiel zum aktuellen Tabellenführer nach Dortmund fahren möchte, würde man für die circa 500km Hin- und Rückfahrt derzeit mit einem VW Erdgas-Passat etwa 26 Euro bezahlen und 72 Euro, wenn man in dem vergleichbaren Benzinmodell sitzt“, rechnet der Bremer Experte für Erdgasfahrzeuge vor.

Gas geben lohnt sich aber nicht nur hinsichtlich der Rechnung an der Tankstelle. Die ‚Bremer Offensive‘ fördert, egal ob privater oder gewerblicher Nutzer, ob PKW oder Nutzfahrzeug (bis 7,5 Tonnen) den Kauf eines Erdgasfahrzeuges mit 1.000 Euro!

Die ‚Bremer Offensive –Besser fahren mit Erdgas‘ ist eine Kampagne zur Bewerbung des Erdgasantriebes. Getragen von swb, flankiert durch den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr setzt sich die Initiative seit 2003 im Land Bremen für diesen alternativen, kosten- und zugleich umweltfreundlichen Antrieb ein. Unterstützt wird die ‚Bremer Offensive‘ von einem kompetenten Netzwerk aus Autohändlern, Taxiunternehmen, Umweltverbänden, Automobilclubs und dem Fahrschulverband.

Alle Informationen und den Förderantrag finden Sie unter www.bremer-erdgasfahrzeug.info. Beratungen durch Frank Marquardt unter 0421.23001115 oder erdgas@ecolo-bremen.de

Abdruck der Fotos ist frei (c) Mac-Fotoservice.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer