Freitag, 27. April 2018


„Gesichter der Nachhaltigkeit“ porträtiert Menschen an ihrem Arbeitsplatz

Gemeinschaftsausstellung der ‘initiative umwelt unternehmen‘ ab 2. März im Wilhelm Wagenfeld Haus Bremen

Bremen, (lifePR) - Sie bauen energieeffiziente Bürogebäude. Sie backen im familienfreundlichen Schichtbetrieb. Sie lernen bei übertariflicher Bezahlung. Sie achten untereinander auf Sicherheit im Job. Sie arbeiten in Bremen und Bremerhaven. Menschen wie du und ich werden in der Ausstellung „Gesichter der Nachhaltigkeit“ porträtiert, die die ‘initiative umwelt unternehmen‘ (iuu) bis zum 8. Mai 2013 im Wilhelm Wagenfeld Haus präsentiert.

‚Menschen gestalten Unternehmen. Unternehmen gestalten Zukunft.’ so lautet der Untertitel der ersten Gemeinschaftsausstellung der iuu-Kooperationspartner: BIS Bremerhaven, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Handelskammer Bremen, Handwerkskammer Bremen, Klimaschutzagentur energiekonsens, RKW Bremen und WFB Wirtschaftsförderung Bremen. 20 Firmen unterschiedlicher Branchen und Größen erlauben dafür einen Blick hinter die Kulissen. Ob Geschäftsführer, Azubi, Fertigungsleiterin oder langjähriger Mitarbeiter: In der Ausstellung kommen sie alle zu Wort und schildern aus ihrer ganz persönlichen Perspektive, aus welchen Gründen ihre Arbeit besonders sozialverträglich oder umweltfreundlich ist. „Nachhaltiges Wirtschaften lebt vom individuellen Engagement und visionären Denken Einzelner“, so Bremens Umweltsenator Dr. Joachim Lohse anlässlich der Ausstellungseröffnung. „Wir sind im Land Bremen auf einem sehr guten Weg, denn diese Unternehmen stellen tagtäglich unter Beweis, dass sich ihr Einsatz für Mensch und Umwelt lohnt und noch dazu wirtschaftlich rechnet.“

Entlang der fünf Themen Umwelt, Gesundheit, Arbeit und Leben, Vielfalt sowie Perspektiven erzählen die „Gesichter der Nachhaltigkeit“ von den zahlreichen Facetten unternehmerischer Nachhaltigkeit und Verantwortung. Die konkreten Beispiele reichen von der Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz über energieeffiziente Produktion und ressourcenschonende Bauweisen bis hin zu Nachfolgeregelungen sowie schwul-lesbischen Mitarbeiternetzwerken. „Wir wollen zum Nachdenken und Nachahmen anregen“, erklärt Harm Wurthmann, iuu-Koordinierungsstellenleiter. „Es ist das gemeinsame Ziel aller iuu-Kooperationspartner, mit dieser Ausstellung Unternehmen zu einem ausgewogenen ökonomischen, ökologischen und sozialen Wirtschaften zu motivieren und den Akteuren Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie den Herausforderungen der Zukunft in Zeiten von Ressourcenverknappung und Klimawandel verantwortungsvoll und ökonomisch sinnvoll begegnen können.“ Unterstützung bieten dabei die iuu-Kooperationspartner mit ihren vielfältigen Aktivitäten, die in der Infothek der Ausstellung und in den Begleitveranstaltungen im Wilhelm Wagenfeld Haus vorgestellt werden.

Folgende Unternehmen öffneten für „Gesichter der Nachhaltigkeit“ ihre Türen:
Anheuser-Busch InBev Germany Holding GmbH, ATLANTIC Hotel SAIL City, b.r.m., Backstube – Backen mit Leidenschaft GmbH, Bremer Landesbank, Bremerhavens Segelmacher, BSAG, Buchhandlung Storm GmbH, Christophe Lenderoth GmbH, Daimler AG – Mercedes-Benz Werk Bremen, Environmental Systems GmbH, Fleischerei Stehr, GEWOBA, INNOVEN GmbH, KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG, Kronwald Drucklufttechnik GmbH & Co. KG, PROCON Ingenieurgesellschaft mbH, R. König Baugeschäft, REETEC GmbH, roha arzneimittel GmbH.

Weitere Informationen unter www.umwelt-unternehmen.bremen.de

„Gesichter der Nachhaltigkeit“
Menschen gestalten Unternehmen. Unternehmen gestalten Zukunft.
2.3. bis 8.5.2013 | Ausstellung der ‘initiative umwelt unternehmen‘
Wilhelm Wagenfeld Haus | Am Wall 209 | 28195 Bremen
Öffnungszeiten | Di 15 - 21 Uhr | Mi bis So 10 - 18 Uhr
Eintritt | 3,50 € | ermäßigt 1,50 €
www.wwh-bremen.de

Die ’initiative umwelt unternehmen’ (iuu) ist eine Aktivität des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr, getragen von der RKW Bremen GmbH und der Agentur ecolo, in Kooperation mit der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH, der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens, der Handelskammer Bremen, der Handwerkskammer Bremen, der Industrie- und Handelskammer Bremerhaven und der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, gefördert durch die Europäische Union.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer