Schöne Töne - eine Reihe musikalischer Portraits

Schöne Töne-Team Foto.JPG (lifePR) ( München, )
RAINFOREST ist (nach INKA moods - a Portrait in music) das zweite Album der Reihe SCHÖNE TÖNE, produziert von Mulo Francel, dem kreativen Wirbelwind von Quadro Nuevo, der erfolgreichen Filmkomponistin Martina Eisenreich, und dem Tonmeister und Perkussionist Wolfgang Lohmeier: alle drei Liebhaber analoger Aufnahmetechnik und authentischer, handgemachter Klänge.

Parallel zu der Thematik der Ausstellungen "INKA" 2014 und "Regenwald" 2015 im Lokschuppen Rosenheim entstanden die liebevoll gemachten musikalischen Portraits.

Die Zusammenarbeit von Mulo Francel und Wolfgang Lohmeier begann bereits Mitte der 90er Jahre bei den Aufnahmen der ersten Quadro Nuevo-Alben, wofür sie mehrere audiophile Auszeichnungen erhielten. Zusammen mit der außergewöhnlichen Filmkomponistin und Geigerin Martina Eisenreich wurde die Idee geboren, zu jeweils einem Thema eine akustische Landschaft zu kreieren:

entspannt-atmosphärische Musik mit großer Neugier für fremde Kulturen, mit höchstem Anspruch an künstlerische und klangästhetische Qualität.

Dabei versteht sich das SCHÖNE TÖNE - Team nicht als weiteres Instrumental-Ensemble, sondern als Künstler- und Produzentenkollektiv, in welchem sie ihre Fähigkeiten immer der klanglichen Inspiration und der Atmosphäre des Themas unterordnen.

Auch diesmal sind weitere virtuose Interpreten vertreten, wie z.B. das Ensemble Elbtonal Percussion, die Sängerin Lisa Wahlandt, Ralph Stövesandt an der singenden Säge, Evelyn Huber an der Harfe, D.D. Lowka am Bass, Quadro Nuevo, die den Song Secret Garden in Malaysia aufnahmen und viele mehr.

Ein kreatives Team namhafter World Music-Künstler beschäftigt sich mit dem Klang des Regenwaldes und transformiert diesen in eine beeindruckende Sound-Landschaft, die viel Raum für cineastische Atmosphäre und große Bilder entstehen lässt. Gekonnt vermischt mit Originalgeräuschen aus der Natur und musikethnologischen Aufnahmen ergibt dies ein stimmungsvolles musikalisches Portrait.

Regenwald ist in Südamerika, Afrika und Asien zu finden. Die beteiligten Musiker arbeiten mit Mustern und Liedmaterial aus diesen drei Kontinenten, modifizieren bestehende Aufnahmen aus den letzten Jahren und fügen neue Kompositionen zum Thema hinzu.

Die Philosophie der Musik-Reihe Schöne Töne verschreibt sich handgemachter Musik, ausschließlich gespielt auf akustischen Instrumenten. Bei RAINFOREST - HOMMAGE TO AN ENDANGERED TREASURE steht das Holz im Vordergrund: Marimba, Xylophon, Klarinetten, Laubtrommeln und Klanghölzer bis hin zu Violine, Harfe und Kontrabass. Dazu das afrikanische Daumen-Zupf-Instrument Kalimba und das brasilianische Berimbau. Als Gast spielt Ralph Stövesandt meisterhaft die Singende Säge, denn dieses Werkzeug ist nicht nur zum Bäumefällen geeignet, sondern - viel besser noch - zum Gesang über das Leid der verschwundenen Natur.

Einen Höreindruck können Sie sich hier verschaffen:
http://www.glm.de/produkt/schoene-toene-rainforest-hommage-to-an-endangered-treasure/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.