Badener mit ProWein sehr zufrieden

Von Krise nichts zu spüren - deutsche Weine im Kommen

(lifePR) ( Achern, )
Von der gestern zu Ende gegangenen wichtigsten internationalen Weinmesse in Deutschland, der ProWein in Düsseldorf, meldet die Messe Düsseldorf mit 35.000 Fachbesuchern ein Plus von 5 % gegenüber dem Vorjahr. Vor allem die internationale Bedeutung ist gestiegen, über 12 % mehr Besucher kamen aus dem Ausland, aus aller Welt.

Auch Kommentare badischer Aussteller belegen dies. Von Krise war nichts zu spüren. Martin Zotz, Weingut Julius Zotz, Heitersheim: "In der deutschen Halle war besonders guter Betrieb. Die deutschen Weinfachhändler waren da, und wir hatten gute Chancen." Was auch Markus Ell, Geschäftsführer der Oberkircher Winzergenossenschaft bestätigen konnte. Ebenfalls sehr zufrieden äußerte sich Siegbert Ortlieb, Geschäftsführer des Weinkellers Ehrenkirchen, und kommentierte: "Wir bemerkten, dass der Trend wieder etwas mehr zu Weißwein geht, vor allem zu filigraneren Weinen." "Sehr gut, unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen", lautete der Kommentar von Thomas Wihler, Geschäftsführer der Wasenweiler Winzer. Dies konnte auch Karl-Friedrich Seywald, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Laufen unterstreichen: "Nicht nur das Interesse, auch die Stimmung war sehr gut. Keiner der vielen Händler und Gastronomen, die unseren Stand besuchten, jammerte über die Wirtschaftslage." Martin Schmidt, Inhaber des Weinguts Friedrich Kiefer in Eichstetten: "Wir waren sehr zufrieden, Rezession kein Thema! Der Fachhandel spürt keine Einbrüche. Wir Deutschen bieten ja ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, was mehr und mehr honoriert wird. Im Trend lagen Pinot Blanc de Noirs und Sauvignon blanc." Kellermeister Andreas Philipp, Winzerkeller Auggener Schäf: "Bei den Weißweinen haben wir insbesondere den Jahrgang 2008 vorgestellt. Die Weine haben sich sehr fruchtig entwickelt und kamen sehr gut an. Viele Händler bestätigten die hohe Qualität deutscher Weißweine und deren interessantes Preis-Leistungsverhältnis, was es im Ausland so nicht gäbe." Bernhard Fischer, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Waldulm, lobte außerdem die badische Werbeaktion mit dem bekannten Meisterkoch Harald Wohlfarth der neuen badischen Weinwerbung, die sehr guten Anklang gefunden hätte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.