Wunderbare Klänge aus drei Jahrhunderten

(lifePR) ( Dresden, )
Auf dem Programm des 4. Außerordentlichen Konzertes stehen Werke aus drei Jahrhunderten, die die Zeit der Reformation widerspiegeln. So zum Beispiel Johann Sebastian Bachs Kantate »Ein feste Burg ist unser Gott« oder die Sinfonie Nr. 5 von Felix Mendelssohn Bartholdy, die im letzten Satz ebenso den Choral »Ein feste Burg ist unser Gott« von Martin Luther aufgreift. Aber es werden auch ältere Werke erklingen, wie die des früheren Dresdner Hofkapellmeisters Heinrich Schütz und des alten Meisters Michael Praetorius. Das Besondere bei beiden Konzerten: die Dresdner Philharmonie musiziert gemeinsam mit einem Ensemble, dass sich stark auf die sogenannte "Alte Musik" konzentriert, vor allem mithilfe historischer Aufführungspraxis: Die Capella Sagittariana Dresden. Gepaart mit dem renommierten Dresdner Kammerchor in den Chorparts erwartet die Freunde Alter Musik ein seltener Hörgenuss. Am Pult steht mit Sir Roger Norrington ein Dirigent, der laut eigener Aussage, immer nach dem reinen Ton sucht und zu den Protagonisten der Originalklangbewegung gehört.

So 25. 02. 2012 | 19.30 Uhr
Mo 26.02.2012 | 11.00 Uhr
4. Außerordentliches Konzert | Festsaal im Kulturpalast

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)
Ouvertüre zum Oratorium »Paulus« op.36
Heinrich Schütz (1585 – 1672)
»Warum toben die Heiden« SWV 23 (vierchöriges Psalmkonzert mit Basso continuo
aus »Psalmen Davids« erster Teil 1619)
Heinrich Schütz(1585 – 1672)
»Der Herr sprach zu meinem Herren« SWV 22 (dreichöriges Psalmkonzert mit Basso continuo
aus »Psalmen Davids« erster Teil 1619)
Michael Praetorius (1571 – 1621)
»Ach Gott vom Himmel sieh darein« (geistliches Konzert für drei Vokalchöre und Instrumentalchor mit Basso continuo aus: »Polyhymnia caduceatrix & panegyrica« (1619)
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
»Ein feste Burg ist unser Gott« BWV 80 – Kantate zum Reformationsfest
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)
Sinfonie Nr. 5 D-Dur op. 107 »Reformation«

Sir Roger Norrington | Dirigent
Gerlinde Sämann | Sopran
Franz Vitzthum | Altus
Georg Poplutz | Tenor
Tobias Berndt | Bass

Dresdner Kammerchor
Jörg Genslein | Einstudierung
Cappella Sagittariana Dresden
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.