lifePR
Pressemitteilung BoxID: 524085 (Dresdner Philharmonie)
  • Dresdner Philharmonie
  • Schloßstraße 2
  • 01067 Dresden
  • http://www.dresdnerphilharmonie.de
  • Ansprechpartner
  • Barbara Temnow
  • +49 (351) 4866-763

»ICH GEIGE NUR NOCH IN FÄLLEN DRINGENDER NOT.« - der Bratscher Hindemith

(lifePR) (Dresden, ) Der Österreicher Hans Graf zählt zu den renommierten Dirigenten unserer Zeit und wird am 06./07. Dezember 2014 zusammen mit der Philharmonie einen Abend mit Werken deutscher Komponisten präsentieren. Zum Einklang wird Paul Hindemiths »Konzertmusik für Solobratsche und Kammerorchester« erklingen. Hindemith war einer der bedeutendsten deutschen Komponisten des 20. Jahrhunderts, schuf zahlreiche Werke für die Viola, nicht zuletzt, weil er das Instrument auch selbst sehr erfolgreich spielte. Solistin dieses Abends ist Tabea Zimmermann. Mit ihrem tiefen musikalischen Verständnis und ihrem herausragendem Spiel, fasziniert sie Zuhörer und Mitspieler gleichermaßen. Im zweiten Teil des Konzerts wird die erste Serenade von Johannes Brahms erklingen - eines seiner populärsten und schönsten Werke, das erstaunlicherweise schon lange nicht mehr bei der Dresdner Philharmonie auf dem Programm stand.

Sa 06.12.2014 | 19.30 Uhr
So 07.12.2014 | 19.30 Uhr


Philharmonie im Albertinum
6. Konzert
Lichthof

PAUL HINDEMITH
Konzertmusik für Solobratsche und größeres Kammerorchester op. 48 (frühe Fassung)
JOHANNES BRAHMS
Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11

Hans Graf | Dirigent
Tabea Zimmermann | Viola

ABENDÖFFNUNG SKD 18.00 - 19.15 Uhr
Säle der Malerei der 1920er Jahre

Karten sind erhältlich im Besucherservice der Dresdner Philharmonie, Weisse Gasse 8
Mo bis Fr, 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 16 Uhr | Tel. 0351 / 4 866 866, Fax 0351 / 4 866 353
ticket@dresdnerphilharmonie.de | www.dresdnerphilharmonie.de

Website Promotion