lifePR
Pressemitteilung BoxID: 276027 (Dresdner Philharmonie)
  • Dresdner Philharmonie
  • Schloßstraße 2
  • 01067 Dresden
  • http://www.dresdnerphilharmonie.de

»...DASS ICH IHN UNENDLICH LIEBE« - Schwelgen in russischer Musik zu Weihnachten

(lifePR) (Dresden, ) Die Reise dieses Konzertes führt an den beiden Weihnachtsfeiertagen nach Russland und drei wichtige Russische Komponisten stehen auf dem Programm. Der bekannteste unter ihnen ist Peter Tschaikowski mit seinem ebenso berühmten Konzert für Violine und Orchester in D-Dur, welches seinen bewegten Selenzustand nach einer persönlichen Krise widerspiegelt und heute wahrscheinlich das am häufigsten aufgeführte Violinkonzert weltweit ist. Der zweite im Bunde ist Prokofjew. Er hat durch seine Werke ebenfalls Weltruhm erlangt und ist heute noch sehr populär. Die Musik zur Oper "Die Liebe zu den drei Orangen" schrieb Prokofjew als Auftragswerk der Chicago Opera Company, wo auch die Uraufführung zu weihnachtlicher Zeit am 30. Dezember 1921 stattfand. Das Stück basiert auf einem phantastischen Märchen, was sich auch in der Klangsprache der Suite äußert: Ein zum Sterben melancholischer Prinz wird nach heilender Erheiterung von der bösen Hexe verzaubert und verliebt sich in drei ebenfalls verzauberte Orangen, denen, nach allerhand Verwicklungen, drei Prinzessinnen entsteigen. Am Schluss bleibt eine Orange übrig, so dass Prinz und Prinzessin heiraten können. Prokofjew versteht es meisterhaft, mit einer feinsinnigen aber auch ungewöhnlichen Komik, die Geschichte in Musik zu verwandeln. Sehr viel weniger gespielt und bekannt als Prokofjew und Tschaikowski ist Alexander Glasunow - und dies völlig zu Unrecht. Sein Stil bewegt sich zwischen dem Einfluss der russischen Nationalen Schule und dem Peter Tschaikowskis. Er brachte russisches Volksliedgut mit in seine Musik, zeigte aber auch eine Neigung zum Exotischen. Doch wird zum Konzerttermin nicht nur Weihnachten zu feiern sein, sondern auch der Geburtstag des Dirigenten, Michail Jurowski, der ein gern und oft gesehener Gast im Kulturpalast ist. Den Solo-Part in Tschaikowskis Violinkonzert wird der in Dresden gut bekannte und beliebte Vadim Gluzman übernehmen.

25.12.2011 | 19:30 Uhr
26.12.2011 | 19:30 Uhr

Festsaal im Kulturpalast

»... DASS ICH IHN UNENDLICH LIEBE«
5. Zyklus-Konzert

Sergej Prokofjew
»Die Liebe zu den drei Orangen« - Sinfonische Suite

Peter Tschaikowski
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35

Alexander Glasunow
Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 55

Michail Jurowski | Dirigent
Vadim Gluzman | Violine

Karten sind erhältlich in der Ticketcentrale im Kulturpalast am Altmarkt
Mo bis Fr, 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 18 Uhr | Tel. 0351 / 4 866 866, Fax 0351 / 4 866 353
ticket@dresdnerphilharmonie.de | www.dresdnerphilharmonie.de