lifePR
Pressemitteilung BoxID: 368702 (Dresdner Philharmonie)
  • Dresdner Philharmonie
  • Schloßstraße 2
  • 01067 Dresden
  • http://www.dresdnerphilharmonie.de
  • Ansprechpartner
  • Chava Völsch
  • +49 (351) 4866-202

Bei Beethoven gibt es keine bedeutungslosen Details - Kurt Masur

(lifePR) (Dresden, ) Kurt Masur hat im Jahre 2003 mit "seinem" Orchestre National de France einen "neuen" Beethoven-Zyklus aufgeführt - neu, weil er seiner Interpretation die neue Werkausgabe von Breitkopf und Härtel zugrunde legte, die "nach vielen Jahren systematischer editorischer Erschließung der Quellen" (Masur) veröffentlicht wurde.

Warum noch einmal alle Beethoven-Sinfonien? Kurt Masur hat eine klare Antwort:"Diese Werke sind das Fundament des sinfonischen Repertoires. Es ist für die Orchester wie für das Publikum gleichermaßen unabdingbar, dass diese unerschöpfliche Musik immer wieder gespielt wird. Beethoven gut verstehen und gut spielen ist die Voraussetzung dafür, (z.B.) Dutilleux gut zu verstehen und gut zu spielen."

Nach einem weiteren Beethoven-Zyklus mit dem London Philharmonic Orchestra dirigiert Masur ihn nun im Rahmen eines Konzert-Zyklus erstmals bei einem deutschen Orchester: Er steht im Münchner Gasteig am Pult der Dresdner Philharmonie, ein Orchester mit dem ihn eine lange künstlerische Beziehung verbindet. Der heutige Ehrendirigent des Orchesters war 2. Kapellmeister der Dresdner Philharmonie in den Jahren 1955 - 1958, wirkte als deren Chefdirigent von 1967 - 1972 und hat seitdem über 20 Programme und mehr als 45 Konzerte dirigiert. Zuletzt gastierte die Dresdner Philharmonie sehr erfolgreich mit Kurt Masur und Anne Sophie Mutter in Prag. Auf die Konzerte in Dresden und München folgt eine weitere Reise - mit den Beethoven-Symphonien - im März in die Düsseldorfer Tonhalle sowie in die Kölner und die Berliner Philharmonie.

Bereits seit langer Zeit ausverkauft sind die Konzerte mit Kurt Masur in Dresden: hier wird er die Sinfonien 1 bis 5 im Schauspielhaus leiten, die Sinfonien 6 und 7 werden im Lichthof des Albertinum erklingen.

Artist in Residence: Kurt Masur

30. November 2012 | 19.30 Uhr | Schauspielhaus

»PER FESTEGGIARE IL SOVVENIRE DI UN GRAND‘UOMO« – Beethoven

Ludwig Van Beethoven (1770 – 1827)
Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Sinfonia eroica«

1. Dezember 2012 | 19.30 Uhr | Schauspielhaus

»… BEWEGT DIE HEBEL DES SCHAUERS, DER FURCHT, DES ENTSETZENS, DES SCHMERZES…« – E.T.A. Hoffmann

Ludwig Van Beethoven (1770 – 1827)
Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

6. Dezember 2012 | 19.30 Uhr | Albertinum

»APOTHEOSE DES TANZES« – Wagner über Beethovens Siebte

Ludwig Van Beethoven (1770 – 1827)
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 »Sinfonia pastorale«
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Kurt Masur | Dirigent

München, 7.- 10. Dezember 2012 | Gasteig, Philharmonie

08. Dezember 2012 | 15.00 Uhr


Ludwig Van Beethoven (1770 – 1827)
Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Sinfonia eroica«

9. Dezember 2012 | 15.00 Uhr

Ludwig Van Beethoven (1770 – 1827)
Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

10. Dezember 2012 | 19.30 Uhr

Ludwig Van Beethoven (1770 – 1827)
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 »Sinfonia pastorale«
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

11. Dezember 2012 | 19.30 Uhr

Ludwig Van Beethoven (1770 – 1827)
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125

Kurt Masur | Dirigent
Christiane Libor| Sopran
Birgit Remmert |Mezzosopran
Pavol Breslik | Tenor
Hanno Mueller-Brachmann | Bass-Bariton
Philharmonischer Chor München