Erfolgreiches Jahr für Donaubergland

Einstimmige Zustimmung bei der Gesellschafterversammlung

Donaubergland Wandergenuss DonauWellen (lifePR) ( Tuttlingen, )
Sehr zufrieden zeigten sich die Gesellschafter der Donaubergland Tourismus GmbH mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr und den laufenden Projekte. Bei der diesjährigen Gesellschafterversammlung im Landratsamt Tuttlingen konnten Landrat Stefan Bär als Aufsichtsratsvorsitzender und Geschäftsführer Walter Knittel bei ihrem Rückblick auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurückblicken. Im Mittelpunkt stand dabei der Erfolg der fünf neuen Premiumwanderwege "DonauWellen", die in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit den Kommunen und fünf Industriefirmen als "Wegepaten" eröffnet wurden. Da zudem die Übernachtungszahlen in den gewerblichen Übernachtungsbetrieben 2013 mit rund 217.000 Übernachtungen im Landkreis ein Rekordhoch erreichten und im ersten Halbjahr 2014 wiederum über dem Landesdurchschnitt gestiegen sind, fiel den Gesellschaftern die Zustimmung zu den einzelnen Berichten und Projektvorhaben erneut leicht. Derzeit sind neben dem Landkreis Tuttlingen 35 Städte und Gemeinden aus dem Landkreis Tuttlingen und sieben Kommunen aus dem Landkreis Sigmaringen sowie rund 70 private Betriebe in der Donaubergland GmbH vertreten.

"Wir freuen uns über die große bundesweite Resonanz auf die Eröffnung unserer DonauWellen", erklärte Landrat Bär bei seinem Bericht. "Besondere Aufmerksamkeit hat dabei neben der Verknüpfung mit dem Sahnekuchen vor allem unser bisher einmaliges Modell der Wegepatenschaften durch die Firmen hervorgerufen, " so der Vorsitzende. Er dankte den Firmen B. Braun Aesculap, KARL STORZ, Hammerwerk Fridingen, WERMA Signaltechnik und der Daimler AG für deren auergewöhnliche Bereitschaft zur Kooperation und Unterstützung in der Region. "Das ist mehr als das übliche Sponsoring, das ist ein nachhaltiges Engagement für die Region", so Bär.

Die fünf neuen Premiumwanderwege haben als qualitätsgeprüfte Rundtouren schon in den ersten Monaten deutlich mehr Wanderer in die Region gelockt. "Sie sind ein weiterer Baustein in der konsequenten Entwicklung des Donauberglandes zu einer führenden Wanderregion", erläuterte Geschäftsführer Knittel. "Sie ergänzen die bisher bereits vorhandenen Qualitätswege, wie den Donauberglandweg und den Donauzollernalb-Weg, sowie die zahlreichen neu beschilderten örtlichen Rundwege optimal als Halbtages- und Tagestouren."

Nachdem der Donauberglandweg auf der diesjährigen CMT in Stuttgart erneut mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet worden war, haben nun auch die DonauWellen nicht nur bei den Wanderer, sondern auch in den Medien und in der Fachwelt eine überaus positive Resonanz gefunden. Sie sollen nun in den nächsten systematisch mit verschiedensten Partnern in der Region vermarktet werden.

Gelobt wurden auch der neuen MARCO POLO-Gastronomieführer Donaubergland, der bereits rund 4.000 Mal verkauft worden ist, sowie die konstruktive Beteiligung des Donauberglandes an verschiedenen regionalen Initiativen und Netzwerke wie dem "Geopark Schwäbische Alb" oder dem "Landschaftspark Junge Donau".

Neu in den Aufsichtsrat der Donaubergland GmbH wurden einstimmig Bürgermeister Helmut Götz (anstelle von Anton Stier) und als dessen Stellvertreter Bürgermeister Rudolf Wuhrer (anstelle von Alfred Pradel) sowie Michael Steiger als Vertreter des DeHoGa-Kreisverbandes anstelle von Roland Schmid gewählt.

In seinem Ausblick gab Geschäftsführer Walter Knittel bekannt, dass es im Jahr 2015 am 1. Mai erstmals einen großen gemeinsamen Wandertag zur Eröffnung der Wandersaison sowie am 23. August erstmals einen "Höhlentag" im Donaubergland geben werde.

Weitere Infos zum Donaubergland und zu den DonauWellen gibt es auch im Internet unter www.donaubergland.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.