DOMCURA: Effiziente Informationstechnik als Beitrag zum Klimaschutz

(lifePR) ( Kiel, )
"63 % der Unternehmen mit 10 oder mehr Beschäftigten in Deutschland ergreifen beim Einsatz von Informationstechnik (IT) Maßnahmen zur Verbesserung von Energieeffizienz und zum Klimaschutz", heißt es in einer aktuellen Meldung des Statistischen Bundesamtes. Die Kieler DOMCURA AG hat bereits in der Vergangenheit unternehmensweit zahlreiche Schritte unternommen, die alltäglichen Geschäftsprozesse umweltfreundlicher zu gestalten. Vor allem die innovativen Ideen im Bereich der IT sind es, die dem Umweltschutzgedanken nachhaltig Rechnung tragen.

Lars Malinowsky, IT-Experte der DOMCURA, beschreibt die vielschichtigen Maßnahmen: "Ganz wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass wir in den Unternehmen der DOMCURA Gruppe sogenannte All-In-One Multifunktionsgeräte einsetzen und damit die Anzahl der Stromverbraucher deutlich reduzieren. Außerdem greifen wir im Hause überwiegend auf den aktuellsten Stand der Technik zurück, womit die Geräte seitens der Hersteller bereits energieoptimiert sind. Darüber hinaus warten sie zumeist mit einer effizienten Energiesparfunktion auf. Im Zuge unseres 24/7 Systembetriebs ist es unerlässlich, dass bei der Auswahl der Technik auf Betriebs- und somit Energiekosten geachtet wird.

Im Bereich der zentralen Serversysteme setzen wir eine virtualisierte Infrastruktur ein. Bedeutet: Der Hardwareaufwand wird für eine Vielzahl von Diensten parallel genutzt. Auch hierbei sparen wir nennenswerte Energiekosten ein - nämlich Stromkosten, Aufwendungen für Raumbedarf, Klimatisierung, etc." Neben diesen infrastrukturellen Maßnahmen sind es beispielsweise auch Unternehmensprozesse aus dem Kommunikationsbereich, die sich in diesem Kontext positiv auswirken. Dazu gehören: Webinare, Remote- Support und Web-Konferenzen.

Malinowsky blickt in die Zukunft und hebt heraus: "Wir sehen die effiziente und damit klimafreundliche Informationstechnik nicht als Momentaufnahme, sondern vielmehr als ständigen Prozess der Optimierung und Weiterentwicklung. Diese Haltung wird vor dem Hintergrund sich verknappender Ressourcen und zu erwartender Energiekostensteigerung auch durch wirtschaftliche Interessen unterstützt."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.