Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 905751

Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V. Heilbronner Straße 180 70191 Stuttgart, Deutschland http://www.diakonie-wuerttemberg.de
Ansprechpartner:in Claudia Mann +49 711 1656334

Diakonie macht auf Verlierer der Corona-Pandemie aufmerksam

Kinder und Jugendliche brauchen bessere Unterstützung / Woche der Diakonie: 3. - 10. Juli 2022: "Miteinander ins Leben"

(lifePR) (Stuttgart, )
Die Verlierer der Pandemie und deren Unterstützung zurück „ins Leben“ rückt die Diakonie Württemberg in der diesjährigen großen Spendenaktion, der Woche der Diakonie vom 3. bis 10. Juli 2022, in den Mittelpunkt.

Mit dem Jahresthema für 2022 „Miteinander ins Leben“ macht sie vor allem auf die Kinder und Jugendlichen aufmerksam, die während der Pandemie auf wichtige Kontakte und Aktivitäten verzichten mussten. Sie waren von ihren Freundinnen und Freunden isoliert und mussten mit dem Lernstoff zuhause zurecht kommen . Lange saßen sie mit Masken im Unterricht, während andere ohne Abstand gemeinsam feiern durften.

„Die Schere zwischen Arm und Reich ist noch größer geworden, benachteiligte Kinder und Jugendliche wurden noch mehr abgehängt. Familienarmut wirkt sich direkt auf die Zukunft der Kinder aus. Wir benötigen daher eine gute Kindergrundsicherung“, fordert Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller, Vorstandsvorsitzende der Diakonie Württemberg. So sollen junge Menschen eine gute Grundlage zum Leben haben und die Abhängigkeit der Bildung vom Geldbeutel der Eltern aufgelöst werden. Diakonische Träger und Einrichtungen vermitteln Kindern und Jugendlichen, dass sie wertvoll sind und unterstützen sie bei Schwierigkeiten.

Die Woche der Diakonie 2022 wird für Württemberg am 3. Juli 2022 um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Ulmer Münster und einem anschließenden Fest auf dem Münsterplatz eröffnet. Hier präsentieren sich die Diakonie in Württemberg und im Alb-Donau-Kreis auf der Bühne und an Ständen. Es gibt es viel zum Ausprobieren, Lernen und Staunen. Fotobox, Glücksrad, Popcorn-Stand, Kaffee vom Brot-für-die-Welt-Mobil und viele interaktiv ausgelegte Aktionen an Ständen laden von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr zum kurzweiligen Ausflug ein. Wie gut das Wissen über die Diakonie ist, können die Besucherinnen und Besucher bei einem Quiz überprüfen – zu gewinnen gibt es einen Rundgang über die Dächer des Ulmer Münsters. Neben Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller, Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg, sind auch Landrat Heiner Scheffold, der Ulmer Bürgermeister Gunter Czisch, sowie Dekan und zukünftiger Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg Ernst-Wilhelm Gohl bei der Eröffnung dabei. Gemeinsam diskutieren sie über soziale Themen und die Situation in Ulm und im Alb-Donau-Kreis.

Abgeschlossen wird die Woche der Diakonie mit dem Diakonie-Sonntag am 10. Juli, an dem das Opfer in den evangelischen Gottesdiensten in der württembergischen Landeskirche für die Arbeit der Diakonie bestimmt ist.

Website Promotion

Website Promotion

Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg ist die soziale Arbeit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und der Freikirchen. Das Diakonische Werk Württemberg mit Sitz in Stuttgart ist ein Dachverband für 1.400 Einrichtungen mit fast 50.000 hauptamtlichen und 35.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie begleiten Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen mit Behinderungen, alte und pflegebedürftige Menschen, Arbeitslose, Wohnungslose, Überschuldete und andere Arme, Suchtkranke, Migranten und Flüchtlinge sowie Mädchen und Frauen in Not. Täglich erreicht die württembergische Diakonie über 200.000 Menschen. Das Diakonische Werk Württemberg ist ebenfalls Landesstelle der Internationalen Diakonie, Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Hoffnung für Osteuropa.

Bundesweit sind rund 525.000 hauptamtlich Mitarbeitende und etwa 700.000 freiwillig Engagierte in der Diakonie aktiv. Der evangelische Wohlfahrtsverband betreut und unterstützt jährlich mehr als zehn Millionen Menschen in Deutschland.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.