Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 42903

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin eröffnet Saison 2008 der Wartburgkonzerte

51. Jahrgang der Wartburgkonzerte/Alle Künstler geben ihr Debüt in Eisenach

Berlin, (lifePR) - Das international renommierte Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) - das im letzten Jahr gleich für zwei Produktionen den "Echo-Klassik"-Schallplattenpreis erhielt - eröffnet am 17. Mai 2008 um 19.30 Uhr die Saison der Wartburgkonzerte. Auf dem Spielplan stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Strauss und Charles Ives. Es dirigiert Thomas Dausgaard, Leiter des Dänischen Nationalorchesters. Das Eröffnungskonzert wird am 20. Mai um 20.03 Uhr von Deutschlandradio Kultur bundesweit ausgestrahlt.

Alle Künstler der insgesamt sechs Konzerte der Saison 2008 geben auf der Wartburg ihr Debüt. Die Rheinische Kantorei und Das Kleine Konzert sind zwei Partner, die sich der historischen Aufführungspraxis verpflichtet fühlen und die somit herrlich zum historischen Ort passen. Im Palas - so die Legende - fand einst der Sängerwettstreit statt. Rund 800 Jahre später, am 7. Juni, kommt Vokalmusik von Johann Ludwig Bach, Vivaldi, Johann Christoph Bach und Johann Sebastian Bach zur Aufführung.

Auch das Ensemble Concerto Köln, das vor allem von den Anhängern der Alten Musik geschätzt wird, wird erstmals im Palas der Wartburg zu erleben sein. Am 28. Juni interpretieren die als "musikalische Trüffelschweine" bezeichneten Musiker Werke von Händel, Telemann, Vivaldi, Bach und Sammartini.

Ein spezieller Tipp für alle Neugierigen ist das finnische Streichquartett Meta4 (26. Juli)und das AVALON Bläserquintett am 30. August. Beide Ensembles sind noch sehr jung, haben aber in Deutschland schon eine große Fan-Gemeinde.

Auch die 37 Mitglieder des RIAS Kammerchores treten am 20. September erstmals vor dem historischen Ambiente des Bergschlosses auf. Das in seiner Art weltweit führende Ensemble beschäftigt sich vor allem mit der Musik des Barock, der Romantik sowie der klassischen und aktuellen Moderne. Unter der Leitung des neuen Chefdirigenten, Hans- Christoph Rademann, und mit Werken von Brahms, Schubert und Bartholdy klingt der 51. Jahrgang der Wartburgkonzerte aus.

Die Reihe der Wartburgkonzerte ist die älteste Radio-Konzertreihe der Welt. Seit 50 Jahren bildet sie eine Brücke zwischen Ost und West. Alle Konzerte werden im Kulturprogramm des Nationalen Hörfunks bundesweit ausgestrahlt. Die Konzerte werden von der Wartburgstiftung, der BMW Fahrzeugtechnik Eisenach sowie dem BMW Vertrieb Deutschland Ost unterstützt.

Bildmaterial der Orchester und Chöre steht unter http://www.dradio.de/presse/ zur Verfügung.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer