Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 42110

SOAP - die Show seift Premierenpublikum ein

(lifePR) (München, ) Ab in die Wanne hieß es gestern Abend im Deutschen Theater bei der Premiere von "SOAP
- die Show". Auf der Bühne bot sich ein ungewohntes, feucht-fröhliches Spektakel mit Akrobaten aus aller Welt, die ihre Kunst in Badewannen ausüben und mit ihrem großen Können für einen Überraschungseffekt nach dem anderen sorgten.

Die ganze Palette artistischen Könnens wurde in rutschigen Wannen perfekt dargestellt von einer erstklassigen Truppe. Nachstehend drei Beispiele, um Interesse zu wecken: Die Kontorsionsakrobatin Marjorie Nantel, die ihren durchtrainierten Körper elegant in alle Himmelsrichtungen zu verbiegen mag. Oder Florian Zumkehr, der Handstandakrobat, der seinen athletischen Körper mit einem unglaublichen Gleichgewichtsgefühl auf dem Wannenrand balancierte. Ein Augenschmaus auch Sam Alvarez, Luftakrobat aus Texas, der mit einer Kettenakrobatik im künstlichen Regen die Zuschauer beeindruckte. Die ganze Show ist "Crazy" - und dieser Hit stellt den Soundtrack für den großen Opener mit allen Künstlern in ihren Badewannen. Damit schwappt von der ersten Sekunde eine wahre Flutwelle der Begeisterung in das Publikum über.

So begeistert war das Premierenpublikum:

Veronika von Quast: "So macht baden Spaß!"
Gloria Gray: "Allererste Güteklasse!"
Thomas Niederbühl: "Es gefällt mir wahnsinnig gut, weil die ganze Kombination einfach stimmt - es ist wirklich sagenhaft!
Dr. Hans-Georg Küppers: "Es ist eine wunderbare Idee, das im Badewannenmilieu spielen zu lassen - man wird gefangen von der Show!"
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer