Samstag, 25. Februar 2017


Video-Anleitung zur Abrechnung von Rehasport

So einfach klappt die elektronische Abrechnung

(lifePR) (Düsseldorf, ) Derzeit herrscht bei vielen Sportvereinen und Anbietern, die Rehabilitationssport-Maßnahmen durchführen, Verunsicherung. Der Grund: In vielen Bundesländern haben die gesetzlichen Krankenkassen dazu aufgefordert, die Abrechnung von Rehasport-Leistungen künftig nur noch elektronisch durchzuführen. Wird die Rechnung wie bisher per Papier gestellt, drohen die Kassen mit einer Rechnungskürzung von bis zu 5 Prozent. Das Deutsche Medizinrechenzentrum (www.dmrz.de) ist einer der Marktführer im Bereich der elektronischen Abrechnung und hat auf Grund der wachsenden Anfragen von Sportvereinen ein Video produziert, das die wichtigsten Fragen der elektronischen Abrechnung einfach und schnell erklärt.

Mit dem DMRZ rechnen Sie Rehasport günstig ab

Was braucht ein Sportverein, um Rehabilitationssport elektronisch abzurechnen? Muss eine Software angeschafft werden, wie kommt man an ein IK-Kennzeichen und wie teuer ist die Abrechnung bei einem Abrechnungszentrum bzw. die Anschaffung einer entsprechenden Software-Abrechnungslösung? Mit all diesen Fragen werden derzeit die Kundendienst-Mitarbeiter des Deutschen Medizinrechenzentrums (DMRZ) bombardiert. Dabei ist alles ganz einfach: Beim DMRZ können Anbieter von Rehabilitationssport einfach per Internet elektronisch mit den Kostenträgern abrechnen - und das für nur 0,5 Prozent der Bruttorechnungssumme. Das Ganze funktioniert über eine Cloud-Software, die im Internet-Browser läuft und nicht installiert werden muss.

Videoanleitung kostenlos im Internet

Für Sportvereine, die künftig elektronisch abrechnen müssen, hat das DMRZ ein Video produziert, wie bewegungstherapeutische Übungen, die Ausdauer, Koordination, Flexibilität, Kraft und psychischer Leistungsfähigkeit stärken sollen, sowie Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen oder Bewegungsspiele in Gruppen (auch speziell für Herzpatienten) einfach abgerechnet werden können. Dabei beantwortet das DMRZ-Video in knapp fünf Minuten nicht nur die wichtigsten Fragen zur Abrechnung, sondern zeigt auch gleich, wie einfach diese im System des DMRZ vonstattengeht. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall. Das Video finden Sie übrigens unter diesem Link: www.dmrz.de/....
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) stellt Sonstigen Leistungserbringern des Gesundheitswesens eine Internet-Plattform zur elektronischen Abrechnung (DTA) mit den Krankenkassen zur Verfügung. Wer damit abrechnet, braucht keine Software und geht keine langfristigen Verpflichtungen ein: So gibt es weder Mindestvolumen noch eine Mindestvertragslaufzeit bei DMRZ.de. Der Clou ist die Kostenersparnis. Wer seine Rechnungen beispielsweise nur auf dem Postweg an einen Kostenträger schickt, dem können wegen fehlendem DTA bis zu 5 % seiner Umsätze abgezogen werden. Bei der Abrechnung über DMRZ.de werden nur 0,5 % zzgl. MwSt. erhoben. Zusätzlich bietet DMRZ.de für Pflege und Therapeuten kostenlose Branchensoftware. DMRZ.de ist das derzeit innovative Abrechnungszentrum.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer