Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 14490

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt zeichnet auf der TourNatur 7 Qualitätswanderwege aus

Eggeweg ist der erste Prädikatsweg in Deutschland, dem nach drei Jahren das Gütesiegel wieder verliehen wird

Kassel, (lifePR) - Auf der Wandermesse TourNatur in Düsseldorf erhalten am Freitag, dem 31.08.07, um 11.30 Uhr sieben Wanderwege das Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“, die höchste Auszeichnung für Wege des Deutschen Wanderverbandes.Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt überreicht die Qualitätsurkunden zusammen mit Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbandes, und Karl Schneider, Ehrenpräsident des Deutschen Wanderverbandes.„Wir wollen die Bürger ermuntern, etwas für ihre Gesundheit zu tun und sich regelmäßig in der freien Natur zu bewegen“, so Ulla Schmidt. „Daher sind attraktive Wanderwege ein guter Beitrag zu unserer Kampagne ‚Bewegung und Gesundheit;, mit der wir möglichst viele Menschen aktivieren wollen.“

Der Deutsche Wanderverband zeichnet mit seinem Qualitätszeichen Wanderwege aus, die in hervorragender Weise den Bedürfnissen der Wanderer entsprechen. In diesem Jahr wird mit dem Eggeweg zum ersten Mal in Deutschland ein Prädikatsweg zertifiziert, der schon vor drei Jahren ausgezeichnet wurde und nun auch die Nachprüfung mit Erfolg bestanden hat.

Die 6 neuen Top-Wanderwege sind: 1. Erzweg (Landkreis Amberg-Sulzbach, Bayern), 2. Goldpfad (Südlicher Thüringer Wald, Thüringen), 3. Goldsteig (Oberpfalz und Bayerischer Wald, Bayern), 4. Klötzie-Stieg (Elbtalaue-Wendland, Niedersachsen), 5. Wendlandweg (Elbtalaue-Wendland, Niedersachsen), 6. Zeugenbergrunde (Neumarkt in der Oberpfalz, Bayern). Damit gibt es in Deutschland 26 Qualitätswanderwege, die seit 2004 ausgezeichnet worden sind. Als vom Deutschen Wanderverband geprüfte und anerkannte Qualitätswege versprechen sie eine vorbildliche Markierung, abwechslungsreiche Landschaft, aber auch wanderfreundliche Einkehrmöglichkeiten.Um das Qualitätszeichen zu erhalten, wurden die Wege auf 9 Kernund 23 Wahlkriterien überprüft. So darf ein „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“auf seiner Gesamtstrecke nur einen Anteil von maximal 20 % Asphalt oder Pflasterung haben. Wichtige Informationen zu den Wegen stehen im Internet unter www.wanderbares-deutschland.de.

Eggeweg: (Ostwestfalen-Lippe, Nordrhein-Westfalen), ca. 70 km langer Streckenwanderweg, Teil der Hermannshöhen, Start: Externsteine, Ziel: Marsberg, Kammweg über die Höhen des Eggegebirges mit langer historischer Tradition als frühere Herrund Handelsstraße, idyllische Bachtäler, stille Waldpassagen, beeindruckende Aussichten.Touristischer Kontakt: OstWestfalenLippe Marketing GmbH,Tel.:+49(967)3325,E-Mail:info@teutoburgerwald.de,Internet:www.hermannshoehen.de. Regionaler Wanderverein: Eggegebirgsverein e.V., Auf dem Krähenhügel 7, 33104 Bad Driburg,Tel.:+49(5253)931176,E-Mail:info@eggegebirgsverein.de,Internet:www.eggegebirgsverein.de.

Erzweg: (Landkreis Amberg-Sulzbach, Bayern), 80 km plus Schlaufen, insgesamt fast 230 km, Start: Pegnitz, Ziel: Sulzbach-Rosenberg, ein Hauptwanderweg mit 7 Schlaufen, abwechslungsreiche Landschaft, Kuppenalb, lichtdurchflutete Felslandschaften, kulturhistorisch sehr interessante Orte:Ruine Lichtenegg, spätkeltische Wallanlage, Zeugen historischer Erzverarbeitung.Touristischer Kontakt: Tourist-Info Landkreis Amberg-Sulzbach,Tel.:+49(9621)10239,E-Mail:tourist@amberg-ulzbach.de,Internet:www.wohlfuehlbayern.de. Regionaler Wanderverein: Fränkischer Albverein e.V.,Tel:+49 (911)429582, E-Mail:info@fraenkischer-albverein.de,Internet:www.fraenkischer-albverein.de.

Goldpfad: (Südlicher Thüringer Wald, Thüringen), 30 km Streckenwanderweg, Start: Goldisthal, Ziel: Almerswind, rund 70 % naturbelassene Wege, historisches Goldabbaugebiet, besonders sehenswert: Goldwaschplatz, viele ruhige Waldpfade, tief eingeschnittene Täler. Touristischer Kontakt: Tourismusverein Südlicher Thüringer Wald e.V., Tel.:+49(3679)775282,E-Mail:info@suedlicherthueringerwald.de,www.suedlicher-thueringer-wald.de.Regionaler Wanderverein: Thüringerwald-Verein e.V., Tel.:+49(36259)51598,E-Mail:thuerwald-Verein@t-ine.de,Internet:www.thuerwaldverein.clickstorm.de.

Goldsteig: (Oberpfalz und Bayerischer Wald, Bayern), ca. 660 km langer Streckenwanderweg, Start: Marktredwitz, Ziel: Passau, z.T. anspruchsvolle Kammstrecke durch den Nationalpark Bayerischer Wald, urige Wälder, einsame Pfade, viele Gipfelerlebnisse, teils auf Europäischen Fernwanderwegen.Touristischer Kontakt: Tourismusverband Ostbayern, Tel.: +49 (941)58 53 90, E-Mail: info@ostbayern-tourismus.de, Internet: www.ostbayerntourismus.de. Regionaler Wanderverein: Oberpfälzerwaldverein,Tel.:+49 (961)36451, E-Mail:owv-hv@gmx.de, Internet:www.owv-hv.de.

Klötzie-Stieg: (Elbtalaue-Wendland, Niedersachsen), ca. 26 km langer Rundweg, Start und Ziel: Hitzacker, fast 60 % naturbelassene Wege, zum Teil entlang der Elbe, hügelige Moränenlandschaft, schöne Aussichten auf die Elbtalaue, Auwälder, Feuchtwiesen, Vogelschutzgebiete. Touristischer Kontakt: Elbtalaue-Wendland-Touristik GmbH,Tel.:+49(5841) 96290, E-Mail: info@wendlandrundweg.de, www.wendlandrundweg.de.

Wendlandweg: (Elbtalaue-Wendland, Niedersachsen), ca. 73 km langer Streckenwanderweg, Start: Hitzacker, Ziel: Clenze, 50 % naturbelassene Wege, zum Teil parallel zum Klötzistieg an der Elbe, uralte Wälder, sehr ruhige Waldpfade, schöner Wechsel von Wald, Offenland und beschaulichen kleinen Dörfer. Touristischer Kontakt: Elbtalaue-Wendland-Touristik GmbH Zeugenbergrunde: (Neumarkt in der Oberpfalz, Bayern), 48 km langer Rundweg, Start und Ziel: Labersricht bei Neumarkt, Höhepunkt: Ruine Wolfstein, anspruchsvoll mit fast 1.700 Meter Höhenunterschied, Wechsel von Ebenen, Wäldern und Hängen des Albtraufs, ruhige Wege in regionaltypischer Kulturlandschaft, hervorragendes Orientierungssystem. Touristischer Kontakt: Tourismus Stadt Neumarkt i.d.OPf., Tel.:+49(9181)255127 oder Andreas Schettler:+49(9123)9 62990, E-Mail:tourismus@neumarkt.de, Internet:www.zeugenbergrunde.de.

Die wichtigsten Informationen zu den Wegen stehen im Internet unter www.wanderbares-deutschland.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer