lifePR
Pressemitteilung BoxID: 14710 (Deutscher Schwerhörigenbund e.V.)
  • Deutscher Schwerhörigenbund e.V.
  • Breite Str. 23
  • 13187 Berlin
  • https://www.schwerhoerigen-netz.de
  • Ansprechpartner
  • Detlef Schilling
  • +49 (30) 475411-14

Chancengleichheit nur mit der richtigen Hörgeräteversorgung

(lifePR) (Berlin, ) Eine Rentnerin, seit 30 Jahren an Taubheit grenzend schwerhörig, benötigt neue Hörgeräte. Auf der ärztlichen Verordnung steht „Hochleistungsgeräte mit Richtmikrofon“. Eine Kostenübernahme von Seiten der Krankenkasse wird jedoch abgelehnt, obwohl die medizinische Indikation eindeutig vorliegt.

Die Betroffene kann belegen, dass sie nur mit solchen Geräten ein ausreichendes Sprachverständnis hat und diese für ihre Hörschädigung notwendig sind. – Wer die Situation erlebt hat, sich selbst Hörgeräte anpassen zu lassen, dem wird die Geschichte bekannt vorkommen.

Am 21.09.2007 findet beim DSB-Bundeskongress in der Zeit von 13:30 bis 15:00 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema „Chancengleichheit auch für Hörgeschädigte“ statt. Frau Carla Grienberger von den Spitzenverbänden der Krankenkassen und Herr Ulrich Adloch aus dem Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen werden auch Fragen der Zuhörer zur Hörgeräteversorgung beantworten.

Der diesjährige Bundeskongress des Deutschen Schwerhörigenbundes e.V. findet vom 21. - 22.09.2007 im Tagungszentrum Gemeinschaftshaus Langwasser, Glogauer Str. 50, 90473 Nürnberg unter der Schirmherrschaft des bayerischen Innenministers, Herrn Dr. Günther Beckstein, statt. Nähere Informationen zum Kongress und zu den Veranstaltungen finden sie unter www.schwerhoerigen-netz.de