Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 5591

Deutscher Journalisten-Verband e.V. Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten Charlottenstr. 17 10117 Berlin, Deutschland https://www.djv.de
Ansprechpartner:in Hendrik Zörner +49 30 72627920
Logo der Firma Deutscher Journalisten-Verband e.V. Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Deutscher Journalisten-Verband e.V. Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

DJV warnt vor Freibrief für Online-Durchsuchungen

(lifePR) (Berlin, )
Der Deutsche Journalisten-Verband hat aus aktuellem Anlass die Regierungskoalition davor gewarnt, mit einer Änderung des BKA-Gesetzes die bisher fehlende gesetzliche Grundlage für die umstrittene Online-Durchsuchung von Computern zu schaffen. „Staatliche Schnüffler in den Computern von Redaktionen und freien Journalisten sind mit dem Grundrecht der Pressefreiheit nicht vereinbar“, erklärte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Wenn Ermittler die Computer von Journalistinnen und Journalisten sowie deren Informanten ausspähten, würden wichtige Rechte der Medien auf einen Schlag de facto gestrichen: das Redaktionsgeheimnis, das Zeugnisverweigerungsrecht und damit der Informantenschutz und die Freiheit der Berichterstattung. „Das Mittel der Online-Durchsuchung würde die Freiheit der Medien gefährden“, warnte Konken.

Am gestrigen Montag hatte Regierungssprecher Thomas Steg angekündigt, Bundeskanzlerin Angela Merkel wolle noch in dieser Woche entsprechende Änderungen des BKA-Gesetzes in der Regierungskoalition durchsetzen. Der Bundesgerichtshof hatte im Februar Online-Durchsuchungen untersagt, weil die gesetzlichen Grundlagen fehlten.

Das Vorhaben der Online-Durchsuchung reihe sich nahtlos in die aktuelle Sicherheitsdebatte ein, sagte Konken weiter. So drohten journalistische Rechte auch durch die geplanten Änderungen des Strafprozessrechts, unter anderem bei der Telekommunikationsüberwachung, ausgehöhlt zu werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.