36. Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie vom 7.-9. Juni 2007 in Karlsruhe

Motto „Logopädie aktuell – aktuelle Logopädie“ - bis zu 2000 Teilnehmer erwartet

(lifePR) ( Frechen, )
Vom 7. bis zum 9. Juni findet in der Stadthalle Karlsruhe der diesjährige Fachkongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl) statt. Der Berufs- und Fachverband der Logopäden erwartet bis zu 2000 Teilnehmer.

Unter dem Motto „Logopädie aktuell – aktuelle Logopädie. Trends und Entwicklungen theoretischer Grundlagen, Diagnostik und Therapie“ bietet der Kongress Beiträge zu einem breiten Themenspektrum. 58 Referenten aus Logopädie, Medizin, Sprachwissenschaft und Psychologie halten Vorträge über neue Entwicklungen in Theorie und Praxis der Logopädie und ihren Nachbarwissenschaften.

Im Vordergrund steht die - angesichts der vorschulischen Sprachstands-erhebungen und der Sprachförderprogramme in Kindergärten auch politisch derzeit aktuelle - Frage nach einer möglichen Früherkennung und frühen Behandlung von Sprachentwicklungsstörungen. Sind sie vermeidbar?

Ein weiteres zentrales Thema ist die Frage, in welchem Ausmaß bildgebende Verfahren und neurophysiologisches Wissen die Therapie der Sprach- und Sprechstörungen nach einem Schlaganfall (Aphasie) verändern. Daneben geht es um derzeit noch wenig genutzte, neue Formen der „Unterstützten Kommunikation“ (UK). Hier eröffnen sich beispielsweise für Aphasiepatienten neue Kommunikationsmöglichkeiten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.