Millionen Deutsche mit chronischem Schmerz - ein zentraler Online-Stellenmarkt für Fachpersonal

Jetzt neu: www.stellenmarkt-schmerztherapie.de, die Stellenbörse für Schmerzexperten

(lifePR) ( Berlin, )
Neu für Personalverantwortliche und Jobwechsler: Die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. startet unter der Internetadresse www.stellenmarkt-schmerztherapie.de eine eigene Stellenbörse und erleichtert mit diesem Angebot die Personal- und Stellensuche im Bereich der Schmerztherapie. Damit schafft die Fachgesellschaft in Deutschland eine zentrale Infrastruktur, um kompetentes Personal für die Behandlung der Patientinnen und Patienten mit chronischen Schmerzen in Deutschland zu vermitteln.

Das neue Angebot richtet sich an Ärzte, Psychologen, Pflegekräfte, Physiotherapeuten bis hin zu Verwaltungsfachkräften und Wissenschaftlern - und fungiert somit als interdisziplinäre Personalplattform für Fachpersonal in der Schmerztherapie.

Personaler können im Stellenmarkt Schmerztherapie zielgruppengenau und reichweitenstark auf freie Stellen aufmerksam machen und dabei das umfangreiche Netzwerk von Europas größter wissenschaftlicher Schmerzgesellschaft mit mehr als 3400 Mitgliedern nutzen. Der interdisziplinäre Charakter der Schmerzmedizin macht den neuen Stellenmarkt auch interessant für Fachpersonal aus den Bereichen wie Anästhesiologie, Orthopädie oder Neurologie. Stellensuchende können Angebote in der Schmerztherapie gesammelt an einem Ort finden - ohne aufwändige Recherchen auf zig anderen Portalen.

"Mit unserem neuen Online-Portal wollen wir es den auf Schmerztherapie spezialisierten Einrichtungen erleichtern, gezielt Fachkräfte zur rekrutieren, um die Versorgung von Schmerzpatienten zu verbessern - denn die Schmerztherapie ist komplex, braucht interdisziplinäre Strukturen und kompetentes Personal", erklärt der Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft, Prof. Dr. Dr. Thomas R. Tölle.

"Der Stellenmarkt Schmerztherapie ist eine Service-Innovation. Ich freue mich, wenn so Stellen gut besetzt werden und unser Service jedem Stellensuchenden hilft, sein Berufsleben der Schmerztherapie in Klinik, Forschung oder Praxis zu widmen" sagt Thomas Isenberg, Geschäftsführer der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. Der neue Online-Service ist öffentlich online zugänglich und nutzbar.

Betreiber und Vermarkter von www.stellenmarkt-schmerztherapie.de ist die albertZWEI media GmbH. Mit www.mobi-jobs.de bietet die auf Verbände spezialisierte Kommunikationsagentur ein umfassendes Stellenmarkt-Portalkonzept, das flexibel und kostengünstig an verschiedene Branchen und Fachbereiche angepasst werden kann. Das einschlägige Referenzprojekt aus der Medizin ist der Stellenmarkt der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), www.stellenmarkt-neurologie.de. "Die Plattform für Neurologie-Ausschreibungen ist eine echte Erfolgsgeschichte: Sie hat sich innerhalb kurzer Zeit mit jährlich mehr als 400 Ausschreibungen zur größten medizinischen Jobbörse im Fachgebiet Neurologie etabliert", so Frank A. Miltner, Geschäftsführer der albertZWEI media. "Wir sind glücklich, mit der Deutschen Schmerzgesellschaft eine zukunftsgewandte Fachgesellschaft als Partner gewonnen zu haben."

Die Plattform www.stellenmarkt-schmerztherapie.de ist bereits freigeschaltet und wird auf dem Deutschen Schmerzkongress in Hamburg vom 22.-25. Oktober 2014 der Fachöffentlichkeit vorgestellt.

Buchungsinformationen auf der Website oder mit persönlicher Beratung unter info@stellenmarkt-schmerztherapie.de oder unter Tel.: +49 89 46148623.

Den Stellenmarkt-Schmerztherapie erreichen Sie zudem über einen anklickbaren Infokasten auf der Homepage der Deutschen Schmerzgesellschaft www.dgss.org
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.