Dienstag, 17. Oktober 2017


Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft -Bundesverband verlost einen Platz im MS Summer Camp in Kanada

Auszeit vom Alltag mit Multipler Sklerose

Hannover, (lifePR) - Lust auf Ferien in Kanada? Der DMSG-Bundesverband und die kanadische MS-Gesellschaft verlosen einen Platz im Summer Camp Merrywood für Jugendliche mit Multipler Sklerose (MS) am Big Rideau Lake in Ontario: Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 14. April 2014.

Gemeinsam mit anderen jungen MS-Erkrankten Kanada entdecken, Abenteuer erleben und neue Freundschaften knüpfen: Das alles kann vom 09. bis 16. August 2014 für eine(n) Jugendliche(n) aus Deutschland Wirklichkeit werden. Ermöglicht wird diese Reise durch die Zusammenarbeit des DMSG-Bundesverbandes mit der kanadischen MS-Gesellschaft, die ihr MS Summer Camp für an Multipler Sklerose erkrankte Jugendliche am schönen Big Rideau Lake in Ontario in diesem Jahr zum vierten Mal auch für einen deutschen Teilnehmer öffnet.

Was bietet das MS Summer Camp?

Das von der kanadischen MS-Gesellschaft entwickelte Programm ermöglicht es jungen MS-Erkrankten, an einem Zeltlager teilzunehmen, das nicht nur jede Menge Spaß und neue Erfahrungen eröffnet, sondern zugleich auf die Erkrankung Rücksicht nimmt. Das Camp ist abgestimmt auf die Bedürfnisse von jungen Menschen mit MS und bietet Abstand vom Alltagsstress und Raum, um andere Jugendliche mit MS kennenzulernen, die trotz der Erkrankung ihre Träume verwirklicht haben. Die Gewinner erwartet ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Kunst, Sport in der atemberaubenden Natur Kanadas. Die medizinische Versorgung und fachkundige Betreuung vor Ort ist gewährleistet.

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft freut sich, erneut für einen Jugendlichen aus Deutschland im Alter von 16 bis 21 Jahren die Kosten für Hin- und Rückflug zu übernehmen. Der Platz im Summer Camp wird kostenfrei von der kanadischen MS Gesellschaft zur Verfügung gestellt.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren. Bedingung ist die Vorlage eines ärztlichen Attestes über die vorliegende MS -Erkrankung, ein kurzer Lebenslauf sowie eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Zudem sollten gute englische Sprachkenntnisse vorhanden sein.

Bewerbungsschluss ist der 14. April 2014

Bewerbungen bitte unter dem Stichwort "Sommercamp in Kanada" an den DMSG-Bundesverband schicken
- per Post an DMSG-Bundesverband, Küsterstraße 8, 30519 Hannover
- per Mail an dmsg@dmsg.de
- per Fax an 0511/96834 - 50


Die Gewinnerin/der Gewinner wird nach der Auslosung vom DMSG-Bundesverband benachrichtigt.

In den letzten Jahren war die Nachfrage groß. Ein unvergessliches Erlebnis für die Gewinner, die in Kanada Kontakte zu jungen MS-Erkrankten aus aller Welt aufbauten. Mehr berichteten Jaqueline, Ann-Katrin und Alexander auf www.dmsg.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Der DMSG-Bundesverband e.V., 1952/1953 als Zusammenschluss medizinischer Fachleute gegründet, vertritt die Belange Multiple Sklerose Erkrankter und organisiert deren sozialmedizinische Nachsorge.

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft mit Bundesverband, 16 Landesverbänden und derzeit 900 örtlichen Kontaktgruppen ist eine starke Gemeinschaft von MS-Erkrankten, ihren Angehörigen, 4.230 engagierten ehrenamtlichen Helfern und 245 hauptberuflichen Mitarbeitern. Insgesamt hat die DMSG 45.000 Mitglieder.

Mit ihren umfangreichen Dienstleistungen und Angeboten ist sie heute Selbsthilfe- und Fachverband zugleich, aber auch die Interessenvertretung MS-Erkrankter in Deutschland. Schirmherr des DMSG-Bundesverbandes ist Christian Wulff, Bundespräsident a.D.

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems (Gehirn und Rückenmark), die zu Störungen der Bewegungen, der Sinnesempfindungen und auch zur Beeinträchtigung von Sinnesorganen führt.

In Deutschland leiden rund 130.000 Menschen an MS. Nach neuesten Zahlen des Bundesversicherungsamtes sind es möglicherweise deutlich mehr MS-Erkrankte. Trotz intensiver Forschungen ist die Ursache der Krankheit nicht genau bekannt.

MS ist keine Erbkrankheit, allerdings spielt offenbar genetische Veranlagung eine Rolle. Zudem wird angenommen, dass Infekte in Kindheit und früher Jugend für die spätere Krankheitsentwicklung bedeutsam sind. Welche anderen Faktoren zum Auftreten der MS beitragen, ist ungewiss.

Die Krankheit kann jedoch heute im Frühstadium günstig beeinflusst werden.

Weltweit sind schätzungsweise 2,5 Millionen Menschen an MS erkrankt.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer