Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 42162

Trends im Sommer 2008 - Locker und Leger

(lifePR) (München, ) Trends, Outfits und Accessoires, um die Mann im Sommer 2008 nicht herumkommt, wenn er sich als Kenner der Modeszene und dennoch maskulin zu erkennen geben möchte.

Farben und Schnitte - Sommerlich locker, fröhlich und leger - so lautet das Motto für den Sommer 2008:

Die helle Farbpalette reicht von bunten Unis über dezente Sand- und Naturtöne bis zum klaren Weiß als der Trendfarbe des Sommers.

Die dezente Sommervariante spiegelt sich vor allem in der gesamten Palette der Sand- und Naturtöne wieder, die weiche Highlights in den Accessoires durch Pastelltöne in Rose oder Hellgrün erhalten. Diese Farbpalette dominiert des Businesslook.

Farbige Akzent kommen im geschäftlichen Umfeld vor allem in Verbindung mit konservativen Farben wie Marine oder Grau zum Einsatz. Dessins und Farben bleiben mit Schwarz, Grautönen und Dunkelblau sehr zurückhaltend.

Leichte Stoffe mit kreppig, trockenem Griff aus Baumwolle oder leichtester Schurwolle lassen Muster, Nadelstreifen und Karos entbehren.

Hochgedrehte Wollgarne erhalten mitunter dezente Lüster, jedoch ohne zuviel Glanz- oder Schimmereffekte.

Noch vor einigen Saisons alleinig dem Business-Segment vorbehalten, nimmt der Anzug als übergreifender Trend in alle Lebensbereiche Einzug - auch in der Freizeit.

Dreh- und Angelpunkt ist hier der aktuelle Modern Fit bzw. New Generation-Schnitt, deren körpernahe Schnittführung und kürzeren Sakkolängen die Modernität der aktuellen Zweiknopfanzüge ausmachen.

Neben diesen jung interpretierten Blazertypen, die im Businessbereich in Kombination zum klassischen Hemd mit Krawatte getragen werden, finden sie auch zum coolen T-Shirt in der Freizeit regen Zuspruch.

Die zweite Variante der Sakkoformen dieses Sommers sind hochwertige, leichte, ungefütterte Pulloversakkos, oder sogenannte Waschsakkos, die meist ohne Schultereinlagen in Naturmaterialien wie Baumwolle, Leinen oder leichten Wollqualitäten kommen. Naturtöne und ausgewaschene Grndfarben unterstreichen hier den entspannten Look. Die federleichten Soft-Sakkos sind der perfekte Begleiter an heißen Sommertagen.

Waren die Hosen lange Zeit ausschliesslich körpernah geschnitten und verlangten eine schlanke Figur, existieren in diesem Sommer auch die breit geschnittene Silhouette. Diese Hosen sind hoch, breit und sie enden über dem Knöchel. Nicht jedem steht dieser "geräumige" Trend, weshalb der klassische Hosenschnitt zum Businesslook nach wie vor comme il faut bleibt. Cleane, schmal geschnittene Chinos sind im Kommen und gelangen in Kombination mit Slimfit Hemd und schmaler Krawatte auch fürs Büro zunehmend ins Blickfeld.

War bisher die klassische Krawatte das alleinig akzeptable Accessoire für den männlichen Hals, trägt Mann in diesem Sommer auch gerne mal Halstuch. Der Businessmann von Welt schmückt seinen Hals mit kurzen oder langen Tüchern im edlen Design - aus allerfeinsten Stoffen.

Selbstverständlich behauptet die Krawatte nach wie vor ihre Position in der Männermode - diesen Sommer vor allem in fröhlichen Farben und jungen Dessins. Diese passen hervorragend als Highlight zu klassischen marinefarbenem oder grauem Tuch und Coolwool edler Dreiteiler.

Die Farbfraktion der Sand- und Naturtöne, eher für die dezenten Klassiker geeignet, gibt im Sommer den Ton bei legeren Businessanzügen und Accessoires an. So werden zu sandfarbenen Anzügen gerne beige- oder naturfarbene sowie pastellige Krawatten und Tücher kombiniert.

Diese Trendlooks der Sonnensaison bietet herrenausstatter.de Ihnen gerne als PR-Input inklusive printfähiger Bilddaten unter <http://www.herrenausstatter.de/...> zum Downloaden an.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer