CTK ermöglicht Corona-Abstriche für Bildungseinrichtungen im Rahmen der Corona-Teststrategie

(lifePR) ( Cottbus, )
Bereits seit zwei Wochen bietet das CTK im Corona Testzentrum die Möglichkeit, sich auf Covid-19 abstreichen zu lassen bzw. durch eine Blutuntersuchung Antikörper nachzuweisen.
Dieses Angebot soll nun noch erweitert werden und ist somit Teil der Umsetzung der SARS-CoV-2-Teststrategie für Brandenburg.

Das CTK hat vor einigen Wochen seine Testkapazitäten deutlich erweitert. Durch den PCR-Testvollautomaten COBAS 6800 ist die Mikrobiologie des CTK in der Lage, bis zu 1.400 Corona-Tests täglich zu bearbeiten. Somit gibt es ausreichend Kapazitäten, neben den aufgenommenen Patienten, auch weitere Personen zu testen.
Zurzeit können sich neben Mitarbeitern, die von einer Urlaubsreise zurückkehren, auch Bürgerinnen und Bürger auf eigene Kosten testen lassen. Das Interesse der Bevölkerung ist groß und so werden täglich rund 100 Tests im Klinik MVZ durchgeführt.

Vergangene Woche ist das CTK eine Kooperation mit der Firma Biomes an der Technischen Hochschule Wildau eingegangen und kann somit seine Testkapazität um ein Fünffaches erhöhen. „Wir sind überzeugt, ausreichend Testkapazitäten in Cottbus zur Verfügung stellen zu können und somit die Testung zahlreicher asymptomatischer Personen zu gewährleisten“, so Geschäftsführer Dr. Götz Brodermann.

Das Land Brandenburg hat kürzlich eine Corona-Teststrategie für alle Beschäftigten in Bildungseinrichtungen verabschiedet. Ab dem 3. August wird allen Angestellten in Schulen und Kindertagesstätten angeboten, sich alle zwei Wochen für drei Monate auf SARS-CoV-2 testen zu lassen. Außerdem sollen stichprobenartig 1% aller Kinder bzw. Schüler/-innen in Kitas und Schulen alle 14 Tage für drei Monate getestet werden. Alle betreffenden Personen können sich mit einem Berechtigungsschein im Corona Testzentrum im CTK melden und werden kostenfrei getestet.

Oberstes Ziel der Corona-Teststrategie ist es, asymptomatisch infizierte Personen zu identifizieren und besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen zu schützen. Durch eine frühzeitige Unterbrechung der Infektionsketten soll verhindert werden, dass es zu Beschränkungsmaßnahmen kommt, die das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben einschränken.

Das Corona Testzentrum befindet sich im MVZ im Bereich des Haupteingangs des Klinikums.
Geöffnet ist Montag bis Donnerstag, 08-12 Uhr sowie Freitag von 09-11.30 Uhr.

Eine telefonische Anmeldung unter 0355/46 33 44 ist ratsam, um Wartezeiten zu verhindern.

Weiterhin sind Corona-Tests in unseren Hausarztpraxen in Spremberg und Weißwasser möglich:

Praxis für Innere Medizin/Hausarzt in Weißwasser
Dr. med. Wolf-Michael Glatz
Berliner Straße 2
02943 Weißwasser
Terminvergabe:
(03576) 217 00 40
Email: mvz-weisswasser@ctk-poliklinik.de

Praxis für Innere Medizin/Hausarzt in Spremberg
Dipl.-Med. Thomas Lucke
August-Bebel-Straße 73
03130 Spremberg
Terminvergabe:
Tel.: (03563) 608 61 86
Email: hausarzt-spremberg@ctk-poliklinik.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.