Wieder Rekordfahrt auf Reifen von Continental

Porsche GT 9 von Tuner 9ff spurtet auf 409 km/h

Jan Fatthauer (Mitte), Chef des Porsche-Tuners 9ff, jagte seinen GT9 mit dem Hightechreifen ContiSportContact Vmax auf 409 km/h
(lifePR) ( Hannover, )
Der ContiSportContact Vmax hat einen neuen Rekord verbucht: Auf der Teststrecke in Papenburg (Emsland) jagte Jan Fatthauer, Chef des Porsche-Tuners 9ff, seinen GT9 mit dem Hightechreifen auf 409 km/h. Damit hat der Straßen zugelassene 987 PS-Renner einen neuen Rekord eingefahren - und mit ihm der Hightech-Sportreifen von Continental. Den Test begleitete Holger Berkmann, Entwicklungsingenieur des ContiSportContact Vmax von Continental Tuning.

Für den Rekordversuch des GT9 wurde der eigentlich "nur" bis 360 km/h zugelassene ContiSportContact Vmax für höhere Geschwindigkeiten freigegeben - schließlich, so Holger Berkmann, könne dem Reifen unter kontrollierten Testbedingungen auch eine höhere Belastung zugemutet werden.

Der ContiSportContact Vmax hat damit erstmals eine Rekordfahrt über 400 km/h hinter sich gebracht - die letzte liegt nun knapp ein Jahr zurück. Damals hatte der Bimoto Audi TT von mtm mit 393 km/h ebenfalls in Papenburg Geschichte geschrieben.

Mit dem ContiSportContact Vmax hat der führende europäische Reifenhersteller den weltweit schnellsten Serienreifen im Programm: Aufgrund seiner Freigabe bis 360 km/h wurde der ContiSportContact Vmax im letzten Jahr als bislang einziger Reifen ins Guinness-Verzeichnis der Rekorde aufgenommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.