DB Regio und DB Arriva Gruppe unterwegs mit Continental Busreifen

Conti CityPlus, der Spezialist für den regionalen Personenverkehr
(lifePR) ( Hannover, )
.
- Continental erhält Zuschlag von DB Gruppe als Busreifenlieferant
- Lieferung von rund 17.000 Busreifen an DB Regio und DB Arriva Gruppe
- Continental Karkassenmanagement unterstützt DB-Ressourcenmanagement


Erstmalig hat die Deutsche Bahn (DB) im Rahmen einer EU-Ausschreibung den Bedarf an Busreifen der DB-Töchter DB Regio und DB Arriva Gruppe aus verschiedenen europäischen Ländern zusammengefasst und vergeben. Continental überzeugte mit einem wirtschaftlichen und kundenorientierten Gesamtpaket und erhielt den Zuschlag für ein Auftragsvolumen von ca. vier Millionen Euro. Ein weiterer wichtiger Grund für die Entscheidung zugunsten des Hannoveraner Reifenherstellers ist das zentrale Key Account Team, das die Betreuung der einzelnen DB Regio Busgesellschaften vor Ort in Deutschland und für die DB Arriva Gruppe in den Ländern Italien, Portugal, Ungarn und der Tschechischen Republik sicherstellt.

Für die Busse im Regionalverkehr kommen der speziell für diese Anwendung entwickelte Conti CityPlus HA3 295/80 R 22.5 und der Conti Coach HA3 in den Größen 295/80 R 22.5 und 315/80 R 22 zum Einsatz. Busse im Stadtlinienbetrieb werden mit dem Conti Urban HA3 mit verstärkten Seitenwänden in den Dimensionen 275/70 R 22.5 als Rundumbereifung ausgerüstet.

Die DB Regio und DB Arriva Gruppe setzen auch runderneuerte Reifen ein und nutzen dazu das Karkassenmanagement aus dem Continental Service-Portfolio. Dabei werden Reifen nach ihrem ersten Leben zurück in das Continental Wiederaufbereitungssystem geholt und nach eingehender Prüfung und Eignung zur Runderneuerung verwendet. Das trägt maßgeblich zur Wirtschaftlichkeit der Busgesellschaften bei und stärkt gleichzeitig das ökologische Ziel einer besseren Ressourcennutzung bei der DB.

Die DB Regio Bus-Flotte umfasst knapp 5.000 eigene Busse in einem Netzwerk von 22 Busgesellschaften und über 70 Beteiligungen an Verkehrsunternehmen und -gemeinschaften in Deutschland. Im Jahr 2012 wurden rund 750 Millionen Passagiere befördert und über 600 Millionen Kilometern zurückgelegt. DB Arriva ist die Tochter der Deutschen Bahn für den Regionalverkehr im Ausland und bietet Schienen- und Busverkehre in 15 europäischen Ländern an. Das Unternehmen gehört mit über 46.000 Mitarbeitern* und einem Umsatz von 3,75 Mrd. Euro (2012) zu den führenden Mobilitätsanbietern im europäischen Regionalverkehr. DB Arriva ist aufgegliedert in die drei Divisionen UK Bus, UK Trains und Mainland Europe.

*ohne Beteiligungen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.