Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 47384

Erneute Auszeichnung für Immobilie aus Spezialfonds der Commerz Real

(lifePR) (Düsseldorf, ) .
- Urban Land Institute verleiht "Award for Excellence"
- an Amsterdamer Büroobjekt "Kraanspoor"
- Im März 2008 bereits MIPIM Awards erhalten

Die Amsterdamer Büroimmobilie "Kraanspoor" aus dem Spezialfonds "EURO OFFICE 1" der Commerz Real ist vom Urban Land Institute (ULI) mit dem "Award for Excellence" in der Europa-Kategorie ausgezeichnet worden. Neben vier weiteren Objekten setzte sich die Immobilie in einem Wettbewerbsfeld von ursprünglich 24 Beiträgen aus elf Ländern durch. Mit dem "Award for Excellence", der in der Europa-Kategorie zum fünften Mal verliehen wurde, würdigt die ULI innovative sowie nachhaltige Immobilienprojekte und Revitalisierungskonzepte. Bei "Kraanspoor" hob die Jury neben der umweltgerechten Entwicklung den außergewöhnlichen Charakter des Gebäudes hervor, der auf vielfältige Weise neues Leben in das ehemalige Brachland zurückbringe.

Das dreigeschossige, rund 270 Meter lange Gebäude ist voll verglast und ruht auf einer industriellen Kranspur im Fluss IJ. Das Objekt umfasst eine Gesamtmietfläche von rund 11.000 m². Seine Unterteilung in vier autonome Kernbereiche bietet die Möglichkeit alternativer Mietflächennutzungen. Mit ihrer ausgefeilten Klimatisierung besitzt die Immobilie Vorbildfunktion, da sie an ein System angeschlossen ist, welches das Flusswasser sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen verwendet. "Kraanspoor" dient zudem den verschiedenen am Fluss lebenden Vogelarten als Nistplatz.

Vor dem Hintergrund ihres ausgeprägten Nachhaltigkeitscharakters war die Immobilie im März 2008 bereits mit dem MIPIM Award in der Kategorie "Green Building of the Year" ausgezeichnet worden. Zudem hatte sie den "Special Jury Award" erhalten. Die Commerz Real hatte das im November 2007 fertig gestellte Objekt im Februar 2008 mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 34 Millionen Euro von dem niederländischen Entwickler ING Vastgoedontwikkeling B.V. erworben.

"Wir freuen uns sehr, dass das innovative Modell von 'Kraanspoor' auch durch das Urban Land Institute gewürdigt wird. In diesem mehrfach ausgezeichneten 'Green Building' sehen wir einen wichtigen Beitrag für die Umwelt. Seine Energieeffizienz stärkt zudem die Nutzungsqualität und Wettbewerbsfähigkeit des Objekts", sagt Hans-Joachim Kühl, im Vorstand der Commerz Real für die Immobilienakquisition verantwortlich.
Diese Pressemitteilung posten:

Commerz Real AG

Die aus dem Zusammenschluss der Commerz Grundbesitz Gruppe und der CommerzLeasing und Immobilien AG hervorgegangene Commerz Real AG ist eine 100-prozentige Tochter der Commerzbank AG. Mit einem verwalteten Vermögen von 44 Milliarden Euro ist einer der weltgrößten Immobilien-Asset-Manager und Anbieter von Leasing- und Investitionslösungen entstanden. Der Schwerpunkt liegt auf dem Angebot von Anlageprodukten wie Offene und Geschlossene Immobilienfonds, Immobilien-Spezialfonds, REITs, Geschlossene Fonds für Schiffe, Flugzeuge und regenerative Energien. Zur Leistungspalette gehören des Weiteren der Bereich Structured Investments, in dem die Aktivitäten Immobilienleasing, Großmobilienleasing und strukturierte Finanzierungen zusammengefasst sind, sowie das Mobilienleasing.

Im März 2004 startete der weltweit investierende hausInvest global, der seitdem ein Fondsvolumen von rund 1,9 Milliarden Euro aufgebaut hat.

Disclaimer