Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 49488

„Schwanger unter 20“ – Ein neues Online-Informationsangebot

(lifePR) (Köln, ) Die "Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung" hat für minderjährige und junge Schwangere sowie ihre Partner ein neues Online-Angebot entwickelt. Das Internetportal www.schwanger-unter-20.de bietet Betroffenen zahlreiche Informationen und Orientierungshilfen an.

Nach Untersuchungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) verhüten die meisten der 14- bis 17-jährigen jungen Frauen heute ebenso sorgsam wie Erwachsene. Rund 95 Prozent der Jugendlichen geben auf die Frage, wie sie zuletzt verhütet haben, die "Pille" oder das Kondom an.

Diese positive Entwicklung zeichnet sich auch bei den Zahlen zu den Schwangerschaften Minderjähriger ab, die seit einigen Jahren rückläufig sind. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland auf einem sehr niedrigen Niveau.

Kommt es dennoch in jungen Jahren zu einer Schwangerschaft, ist das für junge Frauen und ihre Partner oft eine kritische Situation. Umso wichtiger ist es, dass der Kontakt zu einer Schwangerschaftsberatungsstelle aufgenommen wird, um dort ausführliche Informationen und Unterstützung zu erhalten. Dennoch tun sich, meist aus Scham, jugendliche Schwangere oftmals schwer, eine Beratungsstelle aufzusuchen.

Deswegen hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung das Online-Angebot www.schwanger-unter-20.de entwickelt. In jugendgerechter Sprache werden sowohl die jungen Schwangeren als auch ihr Partner angesprochen und ermutigt, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Außerdem finden sie dort praktische Informationen, beispielsweise zu den Themen: "Wie und wem sage ich es?", "Angebote zur Schwangerschaftsberatung in der Nähe", "Vielfältige Unterstützung - wer ist zuständig, wo bekomme ich was", "Das Jugendamt - Beratung und Hilfe zum Wohle des Kindes", "Schule, Ausbildung oder Job und Kind" und vieles mehr. Erfahrungsberichte jugendlicher Schwangerer und Mütter, Interviews mit Beraterinnen, Links zu rechtlichen und finanziellen Fragen und Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen ergänzen das neue Internetportal.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer