Bundesverkehrsminister Ramsauer zu Besuch in Nordfriesland

(lifePR) ( Berlin, )
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat sich heute in Hörnum auf der Nordseeinsel Sylt mit Unternehmern, Bürgermeistern, Abgeordneten und Vertretern der Tourismuswirtschaft getroffen. Minister Ramsauer informierte sich über die aktuelle Situation und Entwicklungen vor Ort.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen verkehrs- und baupolitische Themen. Dabei ging es um die Verkehrsanbindung der nordfriesischen Inseln, die nationale Fahrgastschiffrichtlinie in der Wattenmeerfahrt, die Einrichtung einer nationalen Küstenwache und das neu in die Weltnaturerbeliste aufgenommene Wattenmeer.
 
Am Abend zuvor traf Minister Ramsauer in Husum mit Vertretern aus der Region zusammen, um über grundsätzliche Fragen der Verkehrspolitik an der Westküste Schleswig-Holsteins zu sprechen.

Ramsauer: "Der Bund investiert konsequent in die Bundesfernstraßen in Schleswig- Holstein und im Norden. Diese kommen auch Nordfriesland zu Gute. Alle wichtigen Straßenbauprojekte des Bundes in Richtung nordfriesische Inseln sind planerisch weit fortgeschritten."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.