154,2 Millionen Euro für die B 44 - Hochstraße Ludwigshafen

Dobrindt: Wir schaffen Mobilitätssicherheit für die nächsten Jahrzehnte

(lifePR) ( Berlin, )
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute der Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, Dr. Eva Lohse, eine Finanzierungszusage für das Projekt "B 44 - Hochstraße Ludwigshafen" gegeben. Das bedeutet: Der Bund übernimmt 154,2 Millionen Euro für den Ersatzneubau der Hochstraße Neu. Das entspricht 60 Prozent der Kosten.

Dobrindt: Dies ist ein sehr guter Tag für Ludwigshafen. Jetzt ist der Weg für die Modernisierung einer der wichtigsten Verkehrsadern von Ludwigshafen frei. Mit unserer Finanzierungszusage kann das Projekt ‚Stadtstraße lang‘ jetzt zügig vorangebracht und das Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden. Damit schaffen wir Mobilitätssicherheit auf dieser zentralen Verbindung für die nächsten Jahrzehnte.

Die B 44 ist Hauptzubringer zu einer Rheinbrücke zwischen Ludwigshafen und Mannheim und eine zentrale Verbindung der wichtigsten Fernautobahnen A 61 und A 6. Die mit rund 40.000 Kfz/24h stark belastete Strecke ist heute bereits in ihrer Tragfähigkeit beschränkt. Aufgrund gravierender Schäden ist sie bereits seit März 2010 für den LKW-Verkehr gesperrt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.