Landesregierung konterkariert eigene Umweltziele

Gisela Splett kritisiert Landesregierung: "Grün reden - schwarz handeln"

(lifePR) ( Stuttgart, )
Die Grünen im Landtag teilen die Einschätzung des BUND, der vier "rote Ampeln" als Zeichen für "Ziele in der Umweltpolitik verfehlt" an die Landesregierung vergeben hat.
"Der Flächenverbrauch nimmt zu statt ab, der Artenschwund geht weiter, die CO2-Emissionen nehmen zu statt ab und im Straßenbau und Flugverkehr hat die Landesregierung den Tunnelblick und setzt auf klimaschädliche Projekte", so Gisela Splett, die umweltpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen.

Die Grünen kritisieren insbesondere Innen-, Wirtschafts- und Landwirtschaftsministerium, die im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes nur symbolische Beispiele statt gehaltvolle Änderungsvorschläge einbringen.

"Die Landesregierung tut insgesamt zu wenig für den Natur- und Umweltschutz. Beispiele wie der geplante Nordostring um Stuttgart zeigen, wie wenig sich die Regierung an die eigenen Zielsetzungen hält. Denn derartige Planungen, die mit hohem Flächenverbrauch und dem Verlust an Lebensraum seltener Arten einhergehen und zu mehr Verkehr und damit noch mehr CO2-Emissionen führen, konterkarieren nahezu alle Nachhaltigkeitsziele der Regierung", so Splett, die Ministerpräsident Oettinger vorwirft, "grün zu reden und schwarz zu handeln".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.