650 Jahre Bremen in der Hanse

Hansestadt Bremen begeht Jubiläum mit großem Fest und Koggen-Sail

(lifePR) ( Bremen, )
Vor 650 Jahren, am 3. August 1358, trat Bremen der Hanse bei. Die Hansestadt an der Weser feiert ihren Beitritt zu dem bedeutenden Bund von Handelsstädten mit einem umfangreichen Fest- und Veranstaltungsprogramm. Höhepunkt der Feierlichkeiten sind eine Koggenparade und ein Koggenfest im Hafen des Nordbremer Stadtteils Vegesack.

Am Freitag, den 22. August, reisen vier traditionelle Handelsschiffe der Hanse, so genannte Koggen, von Bremerhaven nach Vegesack, darunter die Roland von Bremen. Dort beginnt nach Ankunft der Schiffe das Vegesacker Koggenfest. Theateraufführungen auf den Schiffen, Konzerte, ein zünftiges kulinarisches Angebot und viel Spaß für Kinder und Familien sorgen bis Sonntagabend für ein buntes Programm. Höhepunkt der Jubiläumsfeier ist die Koggenparade. Am Samstag, den 23. August, machen sich die altehrwürdigen Rahsegler, begleitet von allerlei weiteren Schiffen, auf den Weg von Vegesack gen Bremen bis ins Wendebecken des Überseehafens. Wer mag, kann die Reise als Gast auf einem der Schiffe oder von Land mit dem Fahrrad entlang der Deiche begleiten.

Für hansische Klänge sorgt die Hochschule für Künste vom 15. -17. August in der Kulturkirche St. Stephani. Unter dem Titel "Mare- Balticum - alte Musik aus dem Ostseeraum" gestaltet sie vier Konzerte gemeinsam mit dem Ensemble Villancico aus Stockholm, dem polnischen Ensemble Harmonia Sacra aus Krakau, dem Ensemble Weser-Renaissance und dem Bremer Barock Consort.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.