Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 49684

Pokal bleibt in Cottbus

BTU-Basketball-Team ist zum dritten Mal adh-Pokalsieger

Cottbus, (lifePR) - Am vergangenen Wochenende, 14. und 15. Juni 2008, fand das zweitägige Basketballturnier des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus statt. Bereits zum dritten Mal konnten sich die BTU-Basketballer gegen sechs weitere Hochschulteams durchsetzen.

Etwa 180 Studierende und begeisterte Basketballfans aus der Universität und der Stadt Cottbus, darunter der Präsident der BTU, Prof. Dr. Walther Ch. Zimmerli, und der Oberbürgermeister der Stadt Cottbus, Frank Szymanski, waren dabei, als das Team der BTU im Finale um den Pokal gegen die TU Kaiserslautern mit 45:37 Punkten gewann. Der Präsident der BTU Cottbus freut sich über den Sieg der Cottbuser Basketballer: "Besonders beeindruckt hat mich, wie das Team das Spiel noch herumgerissen hat. Aus einem beträchtlichen Rückstand entspann sich eine Aufholjagd, die dann tatsächlich den Sieg brachte - das ist eine tolle Leistung der BTU-Basketball-Mannschaft. Diese Zielstrebigkeit und dieses Engagement - das sind Eigenschaften, die junge Leute auch in der persönlichen Entwicklung und beim Studium weiterbringen. Deshalb unterstützen wir an der BTU Cottbus den Hochschulsport."

Auf den zweiten Platz kam die Technische Universität Kaiserslautern, den dritten Platz erzielte die Wettkampfgemeinschaft (WG) Ulm im Spiel gegen die Fachhochschule Rosenheim.

Die 12-köpfige BTU-Mannschaft um Kapitän Sebastian Tempel und Coach Andrzej Wilczewski hatte sich mit insgesamt drei Siegen für das Halbfinale und dort im Spiel gegen die WG Ulm für das Endspiel gegen Kaiserslautern qualifiziert. Die BTU-Auswahl setzt sich aus Studierenden, einem Mitarbeiter und einem Juniorprofessor der Universität, Prof. Eike Albrecht, zusammen. Kampfgeist, Geschlossenheit und Strategie haben diesen dritten Pokalsieg in Folge möglich gemacht. Auch wenn sich die Spieler bereits vor dem Turnier den Pokalsieg zum Ziel gesetzt hatten, war allen klar, dass sie starken Gegnern mit dem gleichen Ziel gegenüber stehen werden.

Hintergrund
Veranstalter des Basketballturniers ist der Allgemeine Deutsche Hochschulsport-verband (adh). Für den adh-Pokal können sich Teams von Hochschulen mit weniger als 10.000 Studierenden anmelden. Teilnahmeberechtigt sind Hochschulteams, die sich ausschließlich aus Mitgliedern und ehemaligen Mitgliedern der jeweiligen Hochschule, Mitarbeiter und Studierende, zusammensetzen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer