NEU: Aktuelle Baukosten 2011/2012 zu 2.000 Objekten und über 300.000 statistische Kostenkennwerte - integriert im BKI Kostenplaner - Version 14

BKI Kostenplaner - Version 14 (lifePR) ( Stuttgart, )
Vor kurzem erschien die neue Version des BKI Kostenplaner 14 mit komplett aktualisierter BKI Baukosten-Datenbank 2011/2012 und neuen praxisgerechten Programmfunktionen.

Kernstück der neuen Software sind die integrierten Kostendaten von ca. 2.000 abgerechneten Objekten aus den Bereichen Neubau, Altbau und Freianlagen. Auf diese Kostendaten sowie die über 300.000 statistischen Kostenkennwerte nach DIN 276 und Leistungsbereiche kann der Anwender über eine ausgereifte Benutzeroberfläche komfortabel zugreifen.

Programm und BKI-Datenbank verstehen sich als optimale Unterstützung bei der Kostenplanung von unterschiedlichsten Projekten. Denn in der neuen Programmversion sind alle wichtigen Gebäudearten, vom Altenheim bis zum Zweifamilienhaus, enthalten.

Per Mausklick können die Kostenkennwerte aus der Datenbank in die eigene Projektkosten-Ermittlung übernommen werden. Für Transparenz sorgen die zahlreichen Zusatzinformationen zu den BKI-Objekten. Passend zum jeweiligen Objekt kann sich der Nutzer Fotos und Zeichnungen anzeigen lassen. Die einzelnen Kostenkennwerte werden durch Ausführungsbeschreibungen zu den Elementen und Mustertexte zu den Positionen erläutert. Das bedeutet optimale Kosten-Transparenz in allen Phasen der Planung und stellt gleichzeitig ein einzigartiges Nachschlagewerk dar. Vom groben Kostenkennwert nach BGF oder BRI bis hin zum einzelnen Baupreis auf Positionsebene kann somit der Nutzer auf realisierte Vergleichsdaten zugreifen.

Neu im Programm sind auch die Baukosten-Regionalfaktoren 2012. Damit bietet das BKI zu jedem Stadt- und Landkreis in Deutschland einen Preisfaktor zur Anpassung der Bundesdurchschnittswerte an das jeweilige örtliche Preisniveau.

Mit dem integrierten Simulationsverfahren zu 74 Gebäudearten für Neu- und Altbau kann zudem schnell die grundsätzliche finanzielle Machbarkeit des Projektes nach Bauherrn-Budget geprüft werden. Zu dieser Baukosten-Simulation sind nur wenige Eingaben erforderlich: Gebäudeart, Bezugsgröße (BGF, NF oder BRI) und Land-/Stadtkreis.

Auch Änderungen, die im Planungsprozess entstehen und unterschiedlichste Ursachen und Kostenauswirkungen haben können, sind im Programm jederzeit dokumentier- und nachvollziehbar.

Die neue Programmversion kann ab sofort beim BKI 4 Wochen kostenlos zur Ansicht mit Rückgabegarantie bestellt werden, Tel: 0711/954854-0, Email: info@bki.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.