Exotische Entdeckungen in der Tropenwelt

Führung durch die Flora und Fauna der Biosphäre Potsdam

Wasserfall mit Unzertrennlichen (Foto: Biosphäre Potsdam, Merkau   Super Ferienpass) (lifePR) ( Potsdam, )
Beim Sommerferienprogramm in der Biosphäre Potsdam geht es auf eine spannende Forschungsreise durch den Regenwald. Kleine und große Besucher begeben sich noch bis zum Ende der Ferien am 24. August auf die Spuren eines verschollenen Wissenschaftlers. Eine Flaschenpost weist den Weg zu seinen letzten Regenwaldforschungen. Es müssen sechs Stationen im Dschungel erkundet und Schatzkisten gefunden werden. Am Ende wartet eine Auszeichnung auf alle erfolgreichen Nachwuchswissenschaftler.

Wer sich für andere Facetten der Potsdamer Tropenwelt interessiert, kann sich am Sonntag, den 10. August, um 11:00 Uhr auf eine Führung: "Exotische Tier- und Pflanzenwelt" begeben. An die 20.000 tropische Pflanzen und viele exotische Tiere tummeln sich unter dem Dach der Biosphäre. Bei der Führung durch die Tier- und Pflanzenwelt erzählen die Experten der Biosphäre viel Wissenswertes, Erstaunliches und Kurioses über die artenreiche Flora und Fauna des Tropenhauses.

Jeder Besucher, der in den vergangenen Monaten in die Biosphäre Potsdam gekommen ist, konnte sich davon überzeugen, dass sich die Tropenwelt auch in ein Paradies für die Fans und Freunde der Tiefsee verwandelt hat. Der zweite Teil der Ausstellung "Aquasphäre" mit dem Titel "Abtauchen in die Tiefen der Ozeane" verblüfft durch seine vielen interaktiven Stationen und macht die Reise in die Tiefsee zu einem einzigartigen Erlebnis. In den einzelnen Ausstellungsbereichen werden den Besuchern interessante wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Unterwasserforschung unterhaltsam und allgemeinverständlich nahe gebracht. Bei der derzeit herrschenden Hitze ist das Abtauchen in die Tiefsee ein ganz besonderes Vergnügen: In der kühlen Umgebung der Unterwasserwelt kann man sich von den hohen Temperaturen der vergangenen Tage ein wenig erholen.

Einen künstlerischen Leckerbissen hält die Biosphäre Potsdamzur Zeit in ihrem Foyer bereit. Dort kann man 25 Bilder der Malerin Meune Lehmann betrachten, die unter dem Titel "Was erlauben Mensch" ... Die letzten ihrer Art (?) vom Aussterben bedrohte Tierarten porträtiert hat.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.