Samstag, 16. Dezember 2017


Startschuss für das größte Ladeinfrastruktur-Projekt Deutschlands!

Fünfundzwanzig Gemeinden in einem der schönsten Mittelgebirge Deutschlands – dem Spessart...

Hallein, (lifePR) - Fünfundzwanzig Gemeinden in einem der schönsten Mittelgebirge Deutschlands – dem Spessart – haben sich zu einem einzigartigen Projekt zusammengeschlosssen. Sie möchten den Menschen durch die Nutzung von E-Bikes die Natur wieder nahebringen, also `erfahrbar´ zu machen im doppelten Sinne, ohne ihr zu schaden.

Im Rahmen des Projektes "Wald erFahren", das ob seiner umfassenden Größe enorme Signalwirkung auf Kommunen der Bundesrepublik hat, werden vorerst ca. hunderzwanzig bike-energy-Ladepunkte installiert.

Nachdem alle relevanten Daten und Anbieter geprüft wurden, bekam der Marktführer bike-energy den Zuschlag zu Errichtung einer modernen E-Bike-Lade-Infrastruktur. Damit muss auch das eigene Heim-Ladegerät nicht mitgeschleppt werden. Denn an bike-energy Ladestationen ist nur ein Ladekabel nötig das in Restaurants, welche in der Nähe sind, verliehen wird. Bereits im Mai 2017 sollen die Ladestationen von bike-energy installiert sein.

Das bereits hervorragend ausgebaute Radwegnetz der Spessartregion wird noch attraktiver und erfährt eine zusätzliche Aufwertung.

Der Zusammenschluss der benachbarten Gemeinden in diesem ländlichen Raum (Kommunale Allianzen) ist in seiner Dimension einzigartig und zielt darauf ab die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu bewältigen, die Infrastruktur zu stärken und damit einhergehend die Lebensqualität für alle Menschen zu steigern.

Deutschland erwartet in den nächsten 10 Jahren ca. 15 Milliionen E-Biker. Einer der Gründe, dieses Gebiet des größten zusammenhängenden Laubwaldes Deutschlands mit einer modernen Lade-Infrastruktur zu erschließen. Wie im Spessart, sind viele andere Regionen Europas mit bike-energy im Gespräch um das das Know-how und die Erfahrungen von über 2.400 Ladepunkten in Europa in der Regionalentwicklung zu nutzen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer