Warum man Honorarberater wird!

Die Erfahrungsswelt ehemaliger Provisionsvermittler und Bankberater

(lifePR) ( Gleichen, )
Das Fachmagazin „Der Honorarberater“ veröffentlicht mit jeder Ausgabe das Porträt von Menschen, die sich der unabhängigen Honorarberatung zugewandt haben. Nunmehr liegen bereits 28 Berichte vor. Aktuell ist es der vormalige Genossenschaftsbanker Helmuth Krauß, der einen Einblick in seine Motivation zum Wechsel der Berufsperspektive gibt.

Er schreibt:

„Im Jahr 2011 habe ich mich entschieden aus der Bank- und Investmentbranche als Angestellter auszusteigen. Mein gesamtes berufliches Leben (38 Jahre) war ich im genossenschaftlichen Bereich in verschiedenen leitenden Funktionen tätig. Als Service- und Kundenberater, Individualkundenbetreuer, Geschäftsführer einer Versicherungs-GmbH, Prokurist, Vorstand zweier Raiffeisenbanken und Vertriebsdirektor der genossenschaftlichen Investmentgesellschaft, habe ich viel Erfahrung in der Finanzbranche gesammelt. In meiner gesamten beruflichen Zeit habe ich immer im Kundengeschäft und im Vertrieb gearbeitet.

Die Grundsätze der Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung von Friedrich Wilhelm Raiffeisen habe ich immer gelebt und versucht, für die Kunden und die Bank umzusetzen.“

Mehr dazu findet der Leser in der neuen Ausgabe des Magazins
„Der Honorarberater“ auf www.hbmagazin.de


info@bhm-marketing.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.