BGA: Großhandel im Fahrwasser des Konjunkturaufschwungs

(lifePR) ( Berlin, )
„Der Großhandel erzielte im Jahr 2006 im Fahrwasser des Konjunkturaufschwungs gute Umsätze. Die Dynamik des Großhandels fiel mit einem Umsatzzuwachs von über drei Prozent sogar höher aus als in der Gesamtwirtschaft. Die robuste Weltwirtschaft und eine hohe Investitionsneigung ließen die Umsätze vor allem im Produktionsverbindungshandel stark ansteigen. Auch der Konsumgüterhandel erlebte ein ermutigendes Jahr. Vom wachsenden privaten Konsum konnten allerdings nicht alle Großhandelsbereiche profitieren. Das zeigt uns, dass der Aufschwung noch auf wackligen Beinen steht und viel Arbeit vor uns liegt.“ Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), heute in Berlin anlässlich der Veröffentlichung der Großhandelsumsatzzahlen durch das Statistische Bundesamt.

Die Großhandelsumsätze stiegen nominal um 6,7 Prozent und real um 3,2 Prozent an. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich das reale und nominale Umsatzwachstum. Die Verkaufszahlen im Handel mit Produktionsgütern stiegen mit 4,7 Prozent deutlich an. Eine besonders kräftige Zuwachsrate erzielte der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen, Zubehör und Reststoffen (+6,6 Prozent). Im Handel mit Konsumgütern erhöhten sich die Absatzzahlen um 1,6 Prozent an, wobei der Handel mit Lebensmitteln und Getränken mit einer realen Umsatzveränderung von minus ein Prozent schrumpfende Verkaufszahlen zu verzeichnen hatte.

„Die Unternehmen sind in einer soliden Ausgangssituation. Durch Rationalisierung und Konsolidierung haben sie in den vergangenen Jahren ihre Wettbewerbsposition behaupten und sogar ausbauen können. Dieser beschäftigungssichernde Weg muss fortgesetzt werden. Aufgerufen dazu sind alle Beteiligte des wirtschaftlichen Handelns. Die bestehenden konjunkturellen Risiken und weiterhin hohe Lohnnebenkosten dürfen nicht weggeblendet werden. Die Politik muss die anstehenden Reformen bei Erbschaftsteuer und Unternehmensteuerreform zügig investitionsfördernd über die Runden bringen. Der derzeitige Aufschwung ist eine enorme Chance für die Deutschland“, so Börner abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.