Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 43285

Rhythm & Crash in Concert

Zwei Männer. Ein Auto. Sonst Nichts / Admiralspalast Berlin, 21. – 26.Oktober 2008

(lifePR) (Mannheim, ) Divengleich steht ein metallisch glänzender Opel Kadett am Anfang dieser Show stumm auf der Bühne, bevor ihn die beiden Protagonisten von AUTO AUTO! in zärtlicher Annährung mit Schmirgelpapier und bloßen Händen zum Klingen bringen. Ein süßlicher Türschlag-Bossa Nova als musikalische Liebeserklärung an das kostbare Blech steigert sich im Verlaufe der Show zu einem furiosen Klangfeuerwerk, bis endlich - Liebe tut weh! - unter Verwendung von Vorschlaghammer, Säge und Flex der unschuldige Kleinwagen völlig zerstört diesem brillanten Klang-Erleben als musikalisches Opfer dargebracht wird.

Wie viele geniale Ideen, begann auch die Entwicklung von AUTO AUTO! mit einem Zufall: Von der geräuschvollen, nächtlichen Zerstörung parkender Autos durch Jugendliche inspiriert, beschäftigte sich der Pädagoge, Schauspieler, Komponist und Klangvirtuose Christian von Richthofen jahrelang auf legale Weise mit dem musikalischen Potential dieses ausgefallenen Klangkörpers, und präsentiert den Opel Kadett stolz als das vollkommenste der Instrumente: "Er ist der Steinway unter den Konzertautos."

Mehr als "nur" virtuose Rhythmusshow ist AUTO AUTO! auch das seltene Beispiel dafür, wie mit kabarettistischem Witz und geistreicher Lyrik der alltägliche Wahnsinn der Automobilisierung des Menschen thematisiert werden kann, wenn Christian von Richthofen zusammen mit den alternierend auftretenden Künstlern Kristian Bader und Rolf Claussen immer pointiert und überaus komisch mit Autobahnwahn, Stau und TÜV-Plaketten- Problematik abrechnet.

Nach dem die Show im vergangenen Jahr auf dem renommierten Edinburgh Fringe-Festival von internationalen Kritikern und einem fachkundigen Publikum begeistert gefeiert wurde, ist sie nun live in Berlin zu erleben.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer