„Energie fürs Leben – Packen wir die Zukunft an!“

43 Jungunternehmer sorgen für Bioenergie und Klimaschutz

Jungunternehmer (lifePR) ( München, )
Der Ruf nach nachwachsenden Rohstoffen wird angesichts des Klimawandels immer lauter. Eine Antwort haben heute 43 Junglandwirte aus dem Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching den Passanten auf dem Münchner Stachus geliefert. In einer eindrucksvollen Aktion „Energie fürs Leben – Packen wir die Zukunft an!“ demonstrierten sie der Öffentlichkeit ihre neuen Energieträger aus Biomasse. Kernstück der Aktion war ein Schlepper, der nur mit Rapsöl gefahren wird. Von diesem Schlepper aus schlägt ein überdimensionaler Blitz in eine Weltkugel ein: ein Symbol für den regenerativen Energiestrom der Landwirte.

Biomasse aus Bayern für aktiven Klimaschutz

Mit am Stachus dabei war auch der Landwirt Michael Bauer aus Fürth. Er liefert CO2 neutrale Energie für 15 Haushalte. In seiner Biogasanlage produzieren Bakterien aus Biomasse brennbares Gas. Dieses Gas wird in einem Blockheizkraftwerk verbrannt und erzeugt Strom. Das ist ihm aber nicht genug: „Durch die Verbrennung entsteht so viel Abwärme, die ich in Zukunft mit einer Trocknungsanlage nutzen will“, erklärte Bauer den interessierten Verbrauchern.

Im Vordergrund dieser Aktion stand aber auch der Nutzen für die Bevölkerung. So erklärten die jungen Landwirte den Passanten, welche Möglichkeiten sie haben um auch aktiv am Klimaschutz mitzuarbeiten. Automotoren ließen sich auf Rapsöl umrüsten, anstatt mit mineralischen, pflanzlichen Sprit zu fahren. Holz könnte im eigenen Haus für die Heizung verwendet werden; im übrigen seien Holzpellets genauso problemlos zu handhaben wie Heizöl. Und der Vorteil von Holz: es ist CO2 neutral. Denn das freigesetzte Kohlendioxid werde beim Wachsen des Energieträgers, also von den Bäumen, wieder aufgenommen. Somit würden die Klima schädigenden Gase reduziert.

„Genau wie wir als Jungunternehmer kann jeder Bürger seinen Teil zum Klimaschutz beitragen. Die Zeit ist zu kostbar um nur darüber zu reden“, sagte Junglandwirt Michael Bauer. Für den ersten Schritt bekamen die Passanten Beutel mit Sonnenblumensamen - der erste Schritt zur eigenen Energiepflanze.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.