Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 46562

Bavaria Film plant Gerichtssaal als neues Motiv auf dem Studiogelände Geiselgasteig

(lifePR) (Geiselgasteig, ) Bavaria Film plant im Sommer 2008 die Installation eines historischen Gerichtssaals, der für Film- und Fernsehproduktionen angeboten wird. Damit bereichert Bavaria Film sein Angebot an Kulissenstraßen und Drehvillen auf seinem Studiogelände in Geiselgasteig um ein weiteres interessantes Motiv.

Eingebaut wird der Nachbau des Nürnberger Gerichtssaals, der 2004 bereits für die eindrucksvolle Kulisse der Bavaria Film-Produktion "Speer und Er" (Regie: Heinrich Breloer) unter Leitung von Filmarchitekt Götz Weidner und Hucky Hornberger errichtet wurde. Jetzt wird diese zwischenzeitlich eingelagerte hochwertige Kulisse in einem Gebäude der "Münchner Straße", einer der Kulissenstraßen auf dem Filmstadt-Gelände, wieder aufgebaut.

Das Ambiente des nachgebildeten Nürnberger Gerichtssaals wird geprägt von gediegener, hochwertiger Holzvertäfelung und zwei prachtvollen Portalen an der Wand hinter dem Richterpult. Eingerichtet wird der knapp 100 Quadratmeter große Saal inklusive Besucherbestuhlung. Von seiner Anmutung her eignet sich das Motiv auch für Szenen in festlicher Atmosphäre.

Als fest installiertes Motiv bietet Bavaria Film auf seinem Filmstadt-Gelände einen Gerichtssaal, der im Gegensatz zu einer vergleichbaren Original-Location, jederzeit unkompliziert verfügbar ist und zusätzlich sämtliche Vorteile des Studiogeländes - unmittelbare Nähe zur technischen Infrastruktur sowie zum Kostüm- und Requisitenfundus - bietet.

Ansprechperson für die Nutzung des Motivs ist Robert Eldredge, Bavaria Film GmbH, 089/6499-2334

Informationen: www.bavaria-film.de/....
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer