GEK Teledoktor informiert zu Darmkrebs

(lifePR) ( Schwäbisch Gmünd, )
Der menschliche Darm ist eines der sensibelsten Organe. Laut amtlicher Diagnose-Statistiken zählt Darmkrebs heute zur zweithäufigsten Krebserkrankung. Am 10. März beantwortet deshalb das Ärzteteam des Teledoktors der Gmünder Ersatzkasse alle Anrufer-Fragen rund um das aktuelle Thema Vorsorge bei Darmkrebs.

Der Darm besteht grundsätzlich aus Dünn- und Dickdarm. Darmkrebs betrifft fast ausschließlich den Dickdarm. Millionen von Nervenzellen arbeiten hier. Feiert ein Mensch seinen 40. Geburtstag, hat sein Darm schon rund 16 Tonnen Nahrung verarbeitet. Das Risiko einer Darmkrebserkrankung lässt sich daher gezielt durch gesunde Ernährung vermindern: Weniger Fleisch, Fett und Alkohol, aber viel Gemüse, Salat und ballaststoffreiche Kost tun dem Darm besonders gut. In 90 Prozent aller Fälle tritt Darmkrebs erst in der zweiten Lebenshälfte auf.

Deshalb bieten die gesetzlichen Krankenkassen ab dem 55. Lebensjahr - im Rahmen eines kostenlosen Früherkennungsprogramms - alle zehn Jahre die Durchführung einer Darmspiegelung. Wie aber funktioniert eine Darmspiegelung, die so genannte Koloskopie? Sind Risiken vorhanden? Und gibt es vielleicht alternative Vorsorgeuntersuchungen?

Fachliche Auskunft zu diesen und anderen Fragen bekommen alle Interessierten beim GEK Teledoktor. Sie erreichen ihn am 10. März von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer (01802) 11 22 55 (3,9 ct/min inkl.MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; Mobilfunkgebühren können abweichen).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.