Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 910339

S-Press | medien Bonngasse 3 53111 Bonn, Deutschland http://www.s-press-medien.de
Ansprechpartner:in Herr Axel Mörer-Funk +49 170 4037880
Logo der Firma S-Press | medien

Neuer Hörgenuss: Radio-Update für Gebrauchte

Ältere Autos lassen sich mit modernen Infotainmentsystemen ausrüsten

(lifePR) (Stuttgart, )
Neuwagen sind heutzutage mit umfangreichen Navigations- und Infotainment-System ausgerüstet. Doch auch bei Gebrauchten, die nur mit einem Standardradio ausgestattet sind, lässt sich das Angebot deutlich verbessern. Voraussetzung: Das Armaturenbrett verfügt über einen DIN-Schacht, das Normformat für Autoradios. Die Zeitschrift AUTO Straßenverkehr hat getestet, wie aufwändig die Nachrüstung eines Radios ist mit DAB+, integriertem Navi, Freisprechanlage und Smartphone-Anbindung, CD- und DVD-Player.

Geräte: Markenfirmen wie Alpine, Blaupunkt oder Pioneer bieten Radios an, die komplett mit allem Zubehör, Kabelverbindungen und Anschlüssen ausgestattet sind. Je nach Version bieten die Geräte integrierte Navigation, DAB+-Radio und Android-Auto- sowie Apple-CarPlay-Steuerung. Damit kommen die meisten Smartphone-Anwendungen direkt auf das 6,75 Zoll große Multitouch-Display dieser Geräte. Dazu gehören: Google Maps, Messenger-Dienste, Sprachassistenten oder auch die Telefon-Funktion.

Ausbau: Der (Doppel-)DIN-Schacht ist Grundvoraussetzung. Außerdem sollte man wissen, welche Steckverbinder das aktuell verbaute Modell nutzt. Man kann dafür das alte Autoradio ausbauen und nachsehen – dafür wird in der Regel ein spezifischer Bügel benötigt, den es günstig im Online-Handel gibt, falls er nicht dem neuen Radio beiliegt. Alternativ zieht auch die Werkstatt das vorhandene Radio gegen ein kleines Trinkgeld aus dem Schacht.

Einbau: Wenn originale Stecker vorhanden sind, ist der Rest Plug-and-play. Das heißt: Batterie abklemmen, Stecker abziehen, das neue Gerät anschließen, einrasten, fertig. ISO- oder Werksanschlüsse sind verwechslungssicher ausgeführt. Sollten die Stecker nicht direkt passen, müssen Adapter her. Je nach Geräteausstattung müssen noch GPS-Antenne für den Navi und die DAB-Antenne eingebaut werden. Zudem sollte man ins Gerät rückseitig ein USB- Kabel anstecken und passend verlegen, um ein Smartphone unproblematisch anschließen zu können. Schließlich muss noch das externe Mikrofon für die Freisprechanlage angeschlossen werden.

Aufwand: Alles in allem ist der Tausch keine große Sache, selbst für Hobbyschrauber. Wer sich für den Tausch einen halben Tag Zeit nimmt, genießt danach klaren Empfang, Audio-Streaming, Freisprechen und Navigation fast wie im Neuwagen.

Redakteur: Dani Heyne

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.