Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 46428

Christian Vietoris für Team Mücke Motorsport supported by Schlüter Fünfter in Pau

(lifePR) (Berlin/Pau, ) Mit einem fünften Platz und zwei Ausfällen endete am Samstag (31. Mai) der fünfte Saisonlauf der Formel-3-Euroserie für das Team Mücke Motorsport supported by Schlüter aus Berlin-Altglienicke. Auf dem 2,76 Kilometer langen Stadtkurs im französischen Pau war Christian Vietoris (Gönnersdorf) als Fünfter der einzige Mücke-Pilot, der nach 29 Runden das Ziel erreichte - insgesamt gelang das in einem spektakulären Rennen auf abtrocknender Strecke nur zehn von den 30 Fahrern der stärksten Nachwuchsserie der Welt.

So sahen auch die beiden anderen Fahrer des Berliner Rennstalls, Red-Bull-Junior Mika Mäki (Finnland) und Mercedes-Junior Erik Janis (Tschechien/alle Mercedes Dallara), nicht die Zielflagge. Der von Position drei gestartete Mäki, der weiter die Rookiewertung vor Janis anführt, verlor seine Spitzenposition in der Gesamtwertung an Edoardo Mortara (Volkswagen Dallara) und ist jetzt Zweiter. Der Italiener wurde in dem Rennen mit zwei Safety-Car-Phasen Zweiter hinter dem Briten James Jakes (Mercedes Dallara). Vietoris, der im freien Training zweimal Bestzeit abgeliefert hatte und von Rang sechs ins Rennen ging, verbesserte sich im Klassement vom zehnten auf den siebten Rang. In der Teamwertung ist der Berliner Rennstall vom ersten auf den dritten Platz zurückgefallen.

"Das war kein erfreuliches Rennen für uns. Doch so kann es auf engen Stadtkursen unter schwersten Bedingungen halt gehen. Das ist Motorsport. Aber wenigstens konnte Christian noch Fünfter werden, obwohl er von einem vor ihm fahrenden Mitkonkurrenten lange Zeit blockiert worden war und sogar in einer Kurve zum Stillstand kam", sagte Teamchef Peter Mücke. "Mika hat in der dritten Runde auf abtrocknender Strecke auf Platz zwei liegend zu viel gewollt und schied nach einem Fahrfehler aus. Erik ist in der 18. Runde von einem Mitkonkurrenten die Vorderachse verbogen worden, wodurch für ihn ebenfalls vorzeitig Schluss war." Das sechste Rennen der Formel-3-Euroserie wird - wieder im Rahmenprogramm der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC - am Sonntag (1. Juni, 17 Uhr) ausgetragen.

Weitere Infos und Fotos unter: www.muecke-motorsport.de
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer