Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 31161

Green Award für natürliches Wachstum von ARBOR

ARBOR Europe auf der ispo winter 08 vierfach präsent

Lauf a. d. Pegnitz, (lifePR) - Einer der ersten Messestände auf der ispo winter 08 war auch gleich einer der ungewöhnlichsten: "Back to the roots", sagte mancher Messebesucher anerkennend angesichts des schlichten, freundlichen, für jedermann offenen und auf die Präsentation der Produkte konzentrierten ARBOR Auftritts. Entgegen dem Trend der oft opulenten, massiven und verbarrikadierten Stände durfte hier jeder Interessierte einen Blick auf die neue Snowboard-, Skateboard- und Apparelkollektion der kalifornischen Firma werfen. Schnell wurde klar: ARBOR baut seine Position im Bereich höchst qualitativer Snowboards aus. Zudem war ARBOR Europe mit der Ausstellung Art of Longboarding, dem Parkhaus Skate Rennen mit longboardZ.de und beim VOLVO SportsDesign Forum präsent.

Das ARBOR Team hatte allen Grund, stolz die neuen Highlights zu zeigen: Das Flaggschiff-Snowboard ARBOR Wasteland, eines der umweltfreundlichsten Produkte auf dem zukünftigen Markt, begeistert jeden mit dem edlen Marketerie-Design aus fünf Holzfunieren. Die 13jährige Erfahrung von ARBOR in der Verarbeitung von Holztopsheets und der Verwendung umweltfreundlicher Materialien ist von der Fachwelt hoch gewürdigt worden: Das Wasteland wurde nominiert für den Volvo Eco Desgin Award, den ispo Boardsport Award und erhielt den FSM Green Award, der jährlich von dem einflussreichen amerikanischen Printmagazin Future Snowboarding vergeben wird. Die Begründung von FSM: "ARBOR verdient den Award aus dem simplen Grund, dass sie schon umweltfreundliche Herstellungsmethoden und Materialien erforscht und verwendet haben, lange bevor die Globale Erwärmung zur Titelzeile wurde. Seit 1995 ist ARBOR fokussiert darauf, natürliche Materialien mit Hilfe von Eco Technologies für bessere Funktionen der Produkte in einer verantwortlichen, umweltfreundlichen Art zu nutzen. ARBOR ist bestens bekannt für ein umfassendes Know-how von Bambus Verarbeitung und dem höchst nachhaltigen Umgang mit den Materialressourcen für Board Konstruktionen und Bekleidung. Zudem reduziert ARBOR den entstehenden Abfall bei der Produktion, indem die Reste für Gürtelschnallen, Knöpfe, Etiketten und sogar für Design Elemente in den Boards genutzt werden. Anerkennung für die ARBOR Innovationen und Erdefreundlichen Initiativen!"

Die erste komplette Designer Apparel-Kollektion verzichtet konsequent auf traditionelle Baumwolle und überzeugt mit dem Mix aus Bambus, organischer Baumwolle und Farben auf Sojabasis, kombiniert mit dem ARBOR eigenen Stil aus edel und anders. Die Skate- und Longboards von ARBOR erregten auf dem gesamten Messegelände Aufmerksamkeit, da die Besucher das Testangebot ausgiebig nutzten. Vor allem das Kelly Slater Board war heiß umkämpft. Jeder Kundige wollte herausfinden, wie sich die surfigen Ansprüche des achtfachen Weltmeisters bei der Fahrqualität des Longboards bemerkbar machen. www.arborboards.com

Art of Longboarding

Durch das Engagement von ARBOR Europe in Zusammenarbeit mit ispo – The Sports Community wurde auf der ispo winter 08 ein besonderer Augenschmaus für alle Fans des Skateboards und der anspruchsvollen Fotografie geboten. Die Ausstellung Art of Longboarding zeigte die nominierten Longboarddesigns und Fotografien internationaler Künstler. Sieger des Design Wettbewerbes ist Matthias Hahne, der dem Modell ARBOR Pin unter dem Motto ‚nature recreation’ zu neuem Aussehen verhalf. Den Fotografie-Wettbewerb ‚urban recreation’ gewann Alexander Kampe. Der Mainzer Design Student Matthias Hahne erhält sein eigenes ARBOR Longboard Pin und drei Prozent Gewinnbeteilung an der limited-edition-Serie, die nach seiner Gestaltung aufgelegt wird. Alexander Kampe darf sich ebenfalls ein Longboard aussuchen und wird seine Fotografie mehrfach publiziert finden. ARBOR Mitarbeiter, Rider und Händler hatten per Stimmenauszählung unter ingesamt 48 Design- und Fotoeinsendungen die Nominierten und Gewinner ermittelt.

ARBOR Europe & LongboardZ.de Guerilla Skate

Im Rahmen der ispo winter 08 fand am 28.Januar Deutschlands erstes offizielles Longboardrennen in einem Parkhaus statt. Beim ARBOR Europe & LongboardZ.de Guerilla Skate im Parkhaus West am Messesee lieferten sich internationale Stars der Szene einen spektakulären und ausdauernden Kampf. Die Gewinner sind Bassi Haller, Dominik Kowalski, Jojo Linde und Andreas Gniadek.

Den vier Finalisten gebührt großer Respekt, denn bei dem langen und anstrengenden Rennen über sechs Etagen wurde von den 46 angetretenen Profi-Longboardern kräftemäßig alles abverlangt. Halbfinale, Viertelfinale und Finale folgten dicht aufeinander. Unter dem Jubel der großen Zuschauermenge und im Life-Rhythmus der Münchner Band Jamaram rannten die Fahrer immer wieder an den Start und lieferten sich einen Fight nach dem anderen. Die vier besten Teilnehmer Haller, Kowalski, Linde und Gniadek mobilisierten im Finale nochmal alle Kräfte und kämpften hart, so dass auch einige Kontakte nicht ausblieben. Im Ziel angekommen, wurden die vier sichtlich erschöpften Boarder gebührend gefeiert. Da es bei dem letzten Lauf Unstimmigkeitkeiten gab, aber keiner einen re-run haben wollte, entschied der Rennleiter Frank Sommer von LongboardZ.de, dass alle vier Finalisten sich den ersten Platz teilen. Zuschauer, die das erste Mal einem Longboardrennen beiwohnten, freuten sich über die familiäre Atmosphäre und wie freundschaftlich sich die Fahrer gegenseitig anfeuerten. Die gute Organisation von Rennen und Party mit Hilfe von dem Münchner Longboard Shop boneless und RedBull brachte gleich bei der Uraufführung den gewünschten Erfolg. Die vielen begeisterten Zuschauer ließen sich nicht durch die Kälte vertreiben und werden bei dem nächsten ispo Parkhaus Rennen mit Sicherheit wieder dabei sein.

Weiteren Infos: http://www.longboardz.de/cms/
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer