Ersatzbedarf? Der Fachmann hilft schnell und kompetent

Küche 1 (lifePR) ( Mannheim, )
Deutsche Einbauküchen bringen es im Durchschnitt auf ein respektables Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Manche halten sogar 20 Jahre und länger. In technischer, ergonomischer, hygienischer, visuell-ästhetischer Hinsicht, vor allem jedoch unter Sicherheitsaspekten und in ihrer Energiebilanz, sind derartige „Antiquitäten“ restlos veraltet.

„In den etwas über 39 Millionen Privathaushalten in Deutschland hat sich inzwischen ein enormer Ersatzbedarf an neuen Küchen-Elektrogeräten, -möbeln und -zubehör angestaut. Wie Untersuchungen belegen, sind über 9 Millionen Küchen älter als 15 Jahre und damit technisch völlig überaltert“, sagt AMK-Geschäftsführer Hans-Joachim Adler von der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. Ein Fünftel aller Küchen ist sogar weit über 20 Jahre alt. Im Durchschnitt bringen es deutsche Kücheneinrichtungen auf ein Alter von rund 18 Jahren.

Im Wesentlichen sind es sechs Gründe, warum eine Neuanschaffung fällig wird: wenn die alten Hausgeräte nicht mehr zu reparieren sind, ein Umzug bevorsteht, das Äußere der Kücheneinrichtung abgenutzt aussieht, sich die finanzielle Situation verbessert, gleich mehrere Geräte ausgetauscht werden müssen oder wenn Stil und Design nicht mehr gefallen. Auf die lange Bank wurde der Austausch alter Hausgeräte und Möbel bislang deshalb geschoben, weil viele Gebraucher glauben, dass Ersatzbedarf schwierig und langwierig ist. Dies ist nicht der Fall: Der Austausch von Möbeln, Geräten und Zubehör geht weit einfacher und schneller vor sich als angenommen. Wichtig ist jedoch, sich dabei von einem ausgewiesenen Küchenspezialisten beraten zu lassen, denn nur der qualifizierte Fachhandel ist aufgrund laufender Weiterbildungsmaßnahmen durch die Industrieunternehmen und großen Handelsverbände darauf bestens vorbereitet. Und dank einheitlicher Normmaße auf europäischer Ebene (Norm EN 1116) geht der Austausch alter Elektrogeräte, Küchenmöbel und des Zubehörs, wie beispielsweise einer neuen Spüle, Arbeitsplatte oder Innenausstattung, heute schnell, unkompliziert und sicher über die Bühne.

„Tag der Küche“
Wer sich zum Thema Ersatzbedarf informieren möchte, sollte den „Tag der Küche“, am 8. September 2007, auf keinen Fall versäumen. Mehr als 2.000 Küchen- und Möbelfachhändler bundesweit laden an diesem großen Aktionstag wieder in ihre attraktiven Studios und Ausstellungen ein, um Kücheninteressierte über die neuesten Möbel-, Geräte- und Zubehörtrends zu informieren. Gleichzeitig finden viele spannende Events zu den Themen Kochen & Genießen, Ergonomie, Energieeffizienz, Hygiene und innovative Technologien statt. Besucher können sich dabei auch von der hohen Planungs- und Beratungskompetenz des Küchen- und Möbelfachhandels überzeugen und die Neuheiten am besten gleich selbst ausprobieren.

Höhepunkt des traditionellen Informationstages, der zum 8. Mal stattfindet, ist das große Gewinnspiel, bei dem wieder wertvolle Preise zu gewinnen sind. Informationen zum Gewinnspiel sowie zu den aktuellen Küchen-Neuheiten und ihrem Fachhändler vor Ort finden Interessierte im Internet unter: www.tagderkueche.de

Der „Tag der Küche“ steht unter der Schirmherrschaft des Branchendienstleistungsverbandes AMK Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V., Mannheim. (AMK)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.