Neuer GBA-Chef Hecken: Gesetzgeber muss bei ambulanter spezialfachärztlicher Versorgung Farbe bekennen

(lifePR) ( Berlin, )
Bei der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung sieht der neue unparteiische Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA), Josef Hecken, erheblichen Klärungsbedarf. Bisher sei nicht definiert, für welche Erkrankungen dieser dritte Versorgungsbereich in Frage komme, sagte Hecken im Interview mit dem AOK-Forum "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G). "Da muss der Gesetzgeber zunächst einmal Farbei bekennen", so der GBA-Chef, der seit 1. Juli im Amt ist.

Weitere Infos und das G+G-Interview zum Download:
http://www.aok-bv.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.