Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 38108

Aus- und Weiterbildungen für Fitness Wellness & Gesundheit

Gute Qualifikationen sind ausschlaggebend für beruflichen Erfolg

Bad Dürkheim, (lifePR) - Gute Qualifikationen sind ausschlaggebend für beruflichen Erfolg

Stellen Sie sich vor, Sie wollen Arzt werden. Was müssen Sie tun? Sie benötigen ein fundiertes Studium, das es Ihnen ermöglicht, den Anforderungen des Berufs gerecht zu werden. Stellen Sie sich vor, Sie wollen Metzger werden. Was müssen Sie tun? Nur durch eine spezifische Lehre und eine entsprechende Prüfung schaffen Sie Ihren Meister. Stellen Sie sich nun vor, Sie wollen Fitnesstrainer werden. Was müssen Sie tun? Na ja, eigentlich nichts. Vielleicht ein wenig sportlich aussehen und jemanden kennen, der jemanden kennt, der einem einen Job im Fitness-Studio verschafft.

Bis vor einigen Jahren war es tatsächlich so, dass es ohne eine spezifische Ausbildung bzw. ohne fitnessspezifische Qualifikation möglich war, eine Stelle im Fitness-Studio zu bekommen. Das hat sich allerdings grundlegend geändert.

Die Fitnessbranche ist eine relativ junge Branche, die sich aus dem Body-Building-Boom der 70-er Jahre, angeführt von Arnold Schwarzenegger, entwickelt hat. Fitnesstraining hat das Body-Building abgelöst, Gesundheitstraining das Fitnesstraining erweitert und schließlich kam der Wellnessaspekt hinzu, so dass sich ein riesiger boomender Markt entwickelt hat. Diese rasante Entwicklung hat dazu geführt, dass die Zahl der benötigten qualifizierten Fitnesstrainer und Fitnessmanager immer kleiner als die Zahl der möglichen Jobangebote war. Dadurch wurden auf der Trainingsfläche häufig Sport- oder Medizinstudenten angetroffen, die jedoch keine fitnessspezifische Ausbildung genossen haben. Fitness-Studios wurden von branchenfremden Betriebswirtschaftlern geführt, die nicht über ausreichende Kenntnisse der Fitnessbranche verfügten.

Aufgrund der schnellen Entwicklung des Marktes sind Anbieter auf dem Fitness-, Wellness- und Gesundheitssektor wie Pilze aus dem Boden geschossen. Auch als Spezialist in diesem Bereich hatte man Mühe, den Überblick zu behalten, welche Angebote seriös, wirkungsvoll und qualitativ hochwertig waren. Seit ca. fünf Jahren haben sich Zertifizierungssiegel (z. B. Prae-Fit oder TÜV) etabliert, die Fitness-Studios auszeichnen, welche ein spezielles Angebot im Sinne der Gesundheitsförderung bereithalten. Neben weiteren Kriterien muss das Fitness-Studio nachweisen, dass das Personal qualifiziert ist, also eine nachgewiesene Ausbildung im Fitnessbereich vorweisen kann. Dies hat zur Folge, dass qualitätsorientierte Fitness-Studios bei der Auswahl ihres Personals darauf achten müssen, dass die Qualifizierung vorliegt. Das bestätigt auch Uwe Wasserloos, Leiter der Internet-Jobbörse www.joborama.de: „Ohne eine fundierte Ausbildung ist es sehr schwer, einen guten Job zu finden. Häufig werden die Bewerber, die keine Qualifikation vorweisen können, gar nicht zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.“

Auch Manager von Fitnessunternehmen erkennen, dass ein langfristig wirtschaftlicher Erfolg in enger Korrelation mit dem Grad der Personalqualifikation steht. Kunden, die sich optimal beraten fühlen und durch eine individuelle Betreuung ihre Trainingsziele erreichen, bleiben dem Fitness-Studio treu und werden langfristig an das Unternehmen gebunden. Lars Linnig, Manger des Premium-Clubs Holmes Place in Düsseldorf (Provinzialplatz), geht noch einen Schritt weiter: „Eine gute Qualifikation ist die Grundvoraussetzung für die Einstellung in unserem Unternehmen. Wir stehen für einen hohen Qualitätsanspruch und geben unseren Mitgliedern ein Versprechen für eine gute und professionelle Betreuung. Dies setzt eine entsprechende Qualifikation voraus. Nur wer diese nachweisen kann, wird auch entsprechend zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Danach entscheidet zusätzlich die jeweilige Einstellung und Leidenschaft des Bewerbers zum Beruf und Unternehmen.“

So bleibt festzuhalten, dass man einen Job in der Fitnessbranche nur durch eine fitnessspezifische Qualifizierung anstreben sollte. Will man einen guten Job in der Fitnessbranche finden, muss man einen hohen Wert auf die Qualität der Ausbildung legen. Achten Sie darauf, dass das ausbildende Institut selbst Qualitätsstandards unterliegt, dass Sie sich vielseitig und fundiert ausbilden und bedenken Sie, dass auch Ihre Persönlichkeit und Ihr Engagement eine Rolle bei der Suche nach dem perfekten Job spielen. Prinzipiell ist es wie beim Arzt oder beim Metzger, nur dass sich die Qualität im Fitnessbereich erst etablieren musste.

Christian Tobias, Fachbereich „Fitness, Wellness & Gesundheit“ beim IST-Studieninstitut (www.ist.de)

Das IST-Studieninstitut bietet seit fast 20 Jahren hochwertige und anerkannte Aus- und Weiterbildungen für den Bereich „Fitness Wellness & Gesundheit“ an. Die Bandbreite reicht hier von der betrieblichen Ausbildung über Trainings-Lizenzen und -Diplome bis hin zu Managementqualifikationen. Sowohl für Neueinsteiger als auch für alle, die bereits in der Branche arbeiten und ihre Kompetenzen durch zusätzliche Qualifikationen gezielt erweitern möchten, gibt es passende Angebote.

Dabei steht das IST für Qualität: Die im Fernunterricht angebotenen Weiterbildungen sind von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen. Zudem wurde das IST-Studieninstitut als einer der ersten Bildungsanbieter Deutschlands 2007 sowohl nach PAS 1037 als auch nach ISO 9001 zertifiziert.

Wer sich selbst ein Bild machen möcht, kann das IST-Team auf der offiziellen „FIBO-Jobbörse powered by IST-Studieninstitut“ besuchen, in Halle 7 an Stand D 60. Informationen gibt es auch unter der deutschlandweit kostenfreien Rufnummer 0800-4780800 du auf der Homepage
von IST-Institut: www.ist-institut.de/
Diese Pressemitteilung posten:

Airgom GmbH

Betreiber der Plattform www.fitness.com, eine kostenlose, internationale Website zu den Themen Gesundheit, Wellness und Fitness.

Airgom GmbH
Bruchstr. 48b
67098 Bad Dürkheim

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer