Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 44034

Gute Aussichten auf dem Ausbildungsmarkt

„Tag des Ausbildungsplatzes“ in München

München, (lifePR) - Am 26. Mai findet bundesweit der Tag des Ausbildungsplatzes statt. Die Agentur für Arbeit München nimmt diesen Tag zum Anlass über den aktuellen Ausbildungsmarkt zu resümieren und Arbeitgeber in direkten Gesprächen intensiv für die Themen Ausbildung und Migration zu sensibilisieren.

Die Situation am Ausbildungsmarkt stellt sich in München so dar, dass jeder Bewerber statistisch zwischen zwei Ausbildungsplätzen wählen kann. Trotz dem gibt es immer noch junge Menschen, die aufgrund persönlicher oder berufsfachlicher Gegebenheiten Probleme haben, in den Arbeitsmarkt integriert zu werden. "Auch diesen Menschen wollen wir die Chance auf einen Ausbildungsplatz bieten. Jeder ausbildungswillige und ausbildungsfähige Jugendliche soll ein Angebot und damit eine Perspektive für seine Zukunft erhalten. Kein Jugendlicher darf den Eindruck haben, am Arbeits- und Ausbildungsmarkt nicht gebraucht zu werden. Deshalb spreche ich alle Unternehmen, Behörden und Freiberufler an: Stellen Sie Ausbildungsplätze bereit, denn die Azubis von heute sind die Fachkräfte von morgen. Und geben Sie auch benachteiligten Jugendlichen eine Chance", lautet der Appell von Hans Werner Walzel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur München.

Am Tag des Ausbildungsplatzes will die Agentur für Arbeit München zusätzlich die Ausbildungsbereitschaft ausländischer Arbeitgeber in den Mittelpunkt stellen, deren Leistung im Ausbildungsumfeld vorbildlich ist. Hans Werner Walzel besucht an diesem Tag um 10.00 Uhr die "Akkay Haustechnik GmbH", einen Betrieb unter türkischer Leitung, der sein Engagement in der Ausbildung bereits seit vielen Jahren unter Beweis stellt. Walzel möchte sich direkt vor Ort über das Ausbildungspotenzial informieren und die Wichtigkeit von Ausbildung zur Sicherung künftiger Fachkräfte betonen.

Ulrich Viertl, Geschäftsführer der Agentur, wird um 14.00 Uhr die Firma "Autohaus NUR GmbH" in Dachau besuchen, ebenfalls ein ausländischer Arbeitgeber. Dort werden unter türkischer Leitung junge Menschen im technischen und im kaufmännischen Bereich ausgebildet.
Diese Beispiele sollen andere ausländische Arbeitgeber motivieren, verstärkt Ausbildungsplätze anzubieten.

Unterstützungsangebote von der Agentur für Arbeit München

Für Jugendliche, die noch nicht ausbildungsreif sind, bietet die Agentur für Arbeit ein breites Spektrum an berufsvorbereitenden Maßnahmen an. Diese führen die jungen Menschen gezielt an die Anforderungen der Berufswelt heran. Hans Werner Walzel: "Die Agentur für Arbeit München leistet beim Übergang von der Schule ins Berufsleben, der immer mehr Jugendlichen schwer fällt, seit vielen Jahren eine wichtige und auch anerkannt wertvolle Arbeit. Auch in diesem Jahr bereiten wir so wieder über 1200 junge Menschen gezielt auf eine qualifizierte Berufsausbildung vor."

Weitere Instrumente sind zum Beispiel Einstiegsqualifizierungen (EQ), das sind Praktika in Betrieben, an die sich ein reguläres Ausbildungsverhältnis anschließen kann oder "ausbildungsbegleitende Hilfen" (abH) durch die Jugendliche während der Ausbildung Unterstützung erfahren, um ihren Berufsabschluss zu erreichen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer