Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 103228

"Rendez-vous für Beschäftigung"

Informationen und Perspektiven über grenzenloses Leben und Arbeiten auf der dritten grenzüberschreitenden Arbeitgebermesse

Karlsruhe, (lifePR) - Trotz der derzeitigen ungünstigen Wirtschaftslage haben sich mehr als 50 Unternehmen aus dem Elsass, der Pfalz und Baden-Württemberg zur dritten grenzüberschreitenden Arbeitgebermesse angemeldet.

Sie wollen die Chancen nutzen, Kontakte zu knüpfen und die Besucher zu informieren. Vor allem aber wollen sie gerade jetzt positive Signale setzen und ihre heutigen oder künftigen Arbeitsmöglichkeiten anbieten.

Auch auf dem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt hinterlässt die Wirtschaftskrise ihre Spuren, trotzdem gewinnt er zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Menschen interessieren sich für einen Arbeitsplatz jenseits der Grenze.

Damit beide Seiten auch in diesem Jahr zueinander kommen, veranstalten die Arbeitsagenturen Karlsruhe, Bruchsal, Landau sowie die Pôle emplo Wissembourg vom 12. bis 14. Mai wieder ein "Rendez-vous für Beschäftigung".

An den folgenden drei Standorten präsentieren sich die Unternehmen mit ihrem grenzüberschreitenden Angebot aus unterschiedlichen Branchen.

12. Mai: Arbeitsagentur Karlsruhe
10.00 bis 16.00 Uhr Brauerstr.10

13. Mai: Maison des Loisirs et de la Culture
10.00 bis 17.00 Uhr Rue du Général De Gaulle, F-67470 Seltz

14. Mai: Siemens Technopark Bruchsal
10.00 bis 16.00 Uhr Werner-von-Siemens-Str. 2 - 6

Die Agenturen und Pôle emploi selbst bieten neben individueller Beratung ein breitgefächertes Rahmenprogramm an.

In Karlsruhe und Bruchsal stehen unter anderem Vorträge zu den Themen: Jobs und Praktika im Ausland, Bewerbung, Licht im Weiterbildungsdschungel oder Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen auf der Tagesordnung. Auch im benachbarten Wissembourg gibt es ein vielfältiges Informationsprogramm. Die Beiträge werden in der jeweiligen Landessprache des Standortes gehalten.

Es gibt zwischen den beiden benachbarten Ländern keine sichtbaren Grenzen mehr, durchaus aber Unterschiede in den Unternehmens- und Arbeitskulturen. Die Messe soll Gelegenheit bieten, diese kennenzulernen und auf das Arbeiten im Nachbarland neugierig machen.

Die Agenturen laden alle Interessierten herzlich ein, sich auf der Messe zu informieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer