Montag, 20. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 224324

Arbeitsagentur im Zeichen der Zeit

Tag der Zeitarbeit: Donnerstag, 14. April 2011 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Karlsruhe, (lifePR) - Wer arbeitslos ist, eine berufliche Alternative sucht oder wer sich über eine Anstellung bei einer Zeitarbeitsfirma informieren will, sollte sich den 14. April 2011 für einen Besuch der Agentur für Arbeit Karlsruhe vormerken.

Von 10:00 bis 16:00 Uhr präsentieren sich an diesem Tag mehr als 50 Zeitarbeitsunternehmen aus der Region. Die Unternehmen stellen sich vor, machen auf ihre aktuellen Stellenangebote aufmerksam und informieren über Arbeitsbedingungen, Einstellungsvoraussetzungen und Konditionen.

Die Zeitarbeit ist ein erfolgversprechender Weg aus der Arbeitslosigkeit. Zeitarbeitsunternehmen sind ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsmarktes mit einem hohen Beschäftigungspotential. Der Anteil der zu besetzenden Stellen über Zeitarbeitsunternehmen hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Entsprechend günstig sind die Aussichten für Arbeitsuchende, dort einen neuen Job zu finden.

Auch im Hinblick auf die gesuchten Qualifikationen der Bewerber hat sich das Bild gewandelt. Die Palette der angebotenen Beschäftigungen ist sehr vielfältig und bietet Chancen in fast allen Bereichen - von Helferstellen für Ungelernte, über Facharbeiter und Techniker bis hin zu Führungspositionen für Hochschulabsolventen.

"Zeitarbeit ist eine interessante Beschäftigungsalternative auf einen neuen Arbeitsplatz in fast allen Berufsfeldern. Durch die verschiedenen Einsätze können umfangreiche berufliche Kompetenzen erworben werden. Nicht selten führen diese dann auch zu Festeinstellungen im Einsatzunternehmen, sagt Karin Bähr, Teamleiterin im Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur Karlsruhe und für die Durchführung der Messe verantwortlich.

Den Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltung empfiehlt sie, die Bewerbungsunterlagen gleich mitzubringen. Zum einen bietet die Agentur Karlsruhe selbst - neben der individuellen Beratung - Tipps und Hilfen rund um das Thema Bewerbung an, zum anderen können direkt vor Ort schon die ersten Vorstellungsgespräche stattfinden.

Zur Zeitarbeitsmesse eingeladen sind alle Interessierten, die Arbeit suchen, sich beruflich verändern oder sich nur unverbindlich informieren möchten. Der Eintritt ist natürlich kostenfrei.

Wissenswertes zur Zeitarbeit

- Wie funktioniert Zeitarbeit?

Beim Arbeitsmodell Zeitarbeit ist der Arbeitnehmer bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt, die ihn an Betriebe ausleiht. Zeitarbeit ist also ein festes Arbeitsverhältnis, bei dem die Einsatzstellen wechseln können.

- Wer ist mein Arbeitgeber?

Arbeitgeber ist das Zeitarbeitsunternehmen, der Arbeitsvertrag wird zwischen Zeitarbeitsunternehmen und Arbeitnehmer geschlossen. Das Zeitarbeitsunternehmen bezahlt auch das Gehalt. Es gibt aber noch einen zweiten "Chef" - im Entleihbetrieb. Der Zeitarbeitnehmer ist - wie alle anderen Arbeitnehmer auch - dazu verpflichtet, den Weisungen des Vorgesetzten im entleihenden Betrieb Folge zu leisten.

- Wie funktioniert der Verleih?

Das Zeitarbeitsunternehmen regelt insbesondere die Einsätze bei den verschiedenen Betrieben. Die neuen Einsätze müssen dem Zeitarbeitnehmer jedes Mal schriftlich mitgeteilt werden. Die Einarbeitung am neuen Arbeitsplatz ist Sache des entleihenden Betriebes.

- Wie steht es um die soziale Absicherung?

Wer einen Arbeitsvertrag (Vollzeit oder Teilzeit) mit einem Zeitarbeitsunternehmen abgeschlossen hat, befindet sich in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis. Damit ist er - wie alle anderen Arbeitnehmer auch sozial abgesichert.

Zeitarbeitsunternehmen sind verpflichtet, den Arbeitgeberanteil an den Sozialversicherungen, sprich Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung, abzuführen. Dadurch, dass die Arbeitnehmerüberlassung erlaubnispflichtig ist, wird die Einhaltung dieser Verpflichtung bei Leiharbeitsunternehmen besonders überwacht.

Konkret bedeutet das, dass die üblichen arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften auch für einen Zeitarbeiter gelten, darunter solche Dinge wie Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Arbeitsschutz, Urlaubsanspruch, Schwerbehinderten- und Mutterschutz sowie Kündigungsfristen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer